Alexander Rettenbacher siegt beim CAPT Seefeld Bounty Event – Heute Tag 1A des Main Events!

Sieger Alex RettenbacherIm Austria Casino Seefeld stand gestern ein weiteres spannendes Turnier der Casinos Austria Poker Tour (CAPT) an. Gespielt wurde wie bei allen Turnieren der CAPT Texas Hold´em No Limit im DeepStack Format. Als Besonderheit gab es bei dem gestrigen Event eine €100 Bounty für jeden eliminierten Spieler. Der Startpreis lag bei €350 + €35.

Insgesamt generierten 78 Entries einen Preispool von €19.500, der auf die neun besten Spieler ausbezahlt wurde. Den dicksten Scheck sicherte sich Alexander Rettenbacher, der sich mit Ahmed Uysal auf einen Deal einigte und das Turnier somit vorzeitig beendete. Für seine Leistung wurde Rettenbacher mit €5.740 belohnt. Ahmed Uysal erhielt als Runner-Up des Turniers die stolze Summe von €4.400.

Heute um 17.00 Uhr beginnt das dreitägige CAPT Main Event mit Starttag 1A. Für das Buy-In von €500+€50 erhält jeder Starter einen Stack von 30.000 Chips. Die Levelzeit beträgt an den beiden Startagen jeweils 30 Minuten, am Finaltag werden die Blinds dann alle 45 Minuten erhöht. Bis Level 7 ist die Late-Registration geöffnet und auch der Re-Entry möglich.

CAPT Seefeld – €350 + €35 Texas Hold´em NL, €100 Bounty

Entries: 78

Preispool: €19.500

ITM: 9

PlatzVornameNameNationPreisgeldDeal
1AlexanderRettenbacherA6.240,00 €5.740 €
2AhmetUysalD3.900,00 €4.400 €
3ChristianSiesslI2.440,00 € 
4Daniel D1.850,00 € 
5HelmutStroblD1.460,00 € 
6ThomasGoickeD1.090,00 € 
7MichaelForsterD940,00 € 
8MarkusGögeleI840,00 € 
9ChristofBirnbacherA740,00 € 

 

CAPT Seefeld Turnierplan

CAPT Seefeld Deepstack Turnierplan

 

Quelle / Bild Quell: Casinos Austria

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben