WSOP Event #9 – Deutsche gehen beim 10k Heads-Up leer aus

Alex Luneau unter den letzten Vier
Alex Luneau unter den letzten Vier

Die prestigereiche $10.000 Heads-Up Championship geht in ihre entscheidende Phase, aber leider ohne deutsche Beteiligung.

In der vergangenen Nacht war Max Altergott die letzte Hoffnung aus deutschsprachiger Sicht, leider musste sich der Jungvater aber eine Runde vor dem Preisgeld Adrian Mateos geschlagen geben und ging somit ebenfalls leer aus.

Mit dem Erreichen der letzten 16 Spieler war auch das Preisgeld erreicht, und mit Antonio Esfandiari, Jason Les, Ankush Mandavia, Olivier Busquet oder Alex Luneau waren noch einige große Kaliber von der Partie.

Olivier Busquet
Olivier Busquet

Nun ging es darum, bis auf vier Spieler herunterzuspielen und die Kandidaten ausfindig zu machen, die kommende Nacht um das Bracelet und die Siegprämie von gut $320.000 kämpfen.

Die Paarungen lauten:

Olivier Busquet vs. Alan Percal

John Smith vs. Alex Luneau

Drei US-Amerikaner und der bärenstarke Franzose Alex „alexonmoon“ Luneau sind also Anwärter auf dieses Bracelet und haben schon einmal knapp $124.000 sicher.

WSOP Event #9, 10k Heads-Up Championship, bisherige Payouts:

PlatzNameLandPreisgeld
1$320.574
2$198.192
3$123.929
4$123.929
5Matthew DiehlUSA$56.202
6Nick YunisChile$56.202
7Benjamin GeismanUSA$56.202
8Orlando RomeroUSA$56.202
9Sam SteinUSA$24.596
10Ankush MandaviaUSA$24.596
11Antonio EsfandiariUSA$24.596
12Jason LesUSA$24.596
13Adrian MateosSpanien$24.596
14Sam SoverelUSA$24.596
15Konstantin RamazanovRussland$24.596
16Jared JaffeeUSA$24.596

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben