Jean Gaspard gewinnt das WSOP $10k Dealers Choice 6-Handed Championship Event

Jean_GaspardJean Gaspard ist ein alter Hase in Sachen Poker, schon seit 2003 ist er regelmäßig bei größeren Live-Turnieren anzutreffen. Dabei kassierte der US-Amerikaner rund $2 Millionen an Preisgeldern. Mit seinem Erfolg im $10k Dealers Choice 6-Handed Championship Event bei der WSOP krönte Gaspard seine bisherige Karriere. Neben dem Bracelet fügte er seiner Bankroll weitere $306.621 hinzu. Dabei setzte er sich in einem Spielerfeld von 118 Teilnehmern durch, die das Preisgeld auf insgesamt $1.109.200 anhäuften.

Als Chipleader in das 11-köpfige Finale gegangen, ließ Gaspard Spieler wie Dan Smith, Andrew Brown, James Obst, Alexander Kostritsyn, Randy Ohel und den Briten Richard Ashby hinter sich. Zuvor hatten sich auf den Geldrängen bereits Brian Hastings, Jennifer Harman, Adam Owen und David Chiu verabschieden müssen.

WSOP Event #11 – $10.000 Dealers Choice 6-Handed Championship

Entries: 118

Preispool: $1.109.200

ITM: 18

#PlayerEarningsCityCountry
1Jean Gaspard$306.621EvanstonUnited States
2William O’Neil$189.505Berwyn HeightsUnited States
3John Monnette$135.061PalmdaleUnited States
4Randy Ohel$96.876Las VegasUnited States
5Mikhail Semin$69.937MoscowRussia
6Viacheslav Zhukov$50.818Stary OskolRussia
7James Obst$37.167AdelaideAustralia
8Andrew Brown$37.167ValatieUnited States
9Dan Smith$27.362Las VegasUnited States
10Alexander Kostritsyn$27.362VolzhskyRussia
11Richard Ashby$20.278WatfordUnited Kingdom
12Adam Owen$20.278FolkestoneUnited Kingdom
13Jennifer Harman$15.128Las VegasUnited States
14Craig Chait$15.128Newport BeachUnited States
15Eric Wasserson$15.128Penn ValleyUnited States
16Brian Hastings$15.128HanoverUnited States
17David Chiu$15.128Las VegasUnited States
18Kyle Miaso$15.128ScottsdaleUnited States

 

Quelle / Bild Quelle: WSOP.com / WSOP.com, Drew Amato

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben