WSOP Event #13 – Rep Porter gewinnt, Max Kruse auf Platz 11

Max Kruse scheiterte im Finale früh
Max Kruse scheiterte im Finale früh

Der Traum von Max Kruse, bei der WSOP ein Bracelet zu gewinnen, ist geplatzt.

Der Bundesligaspieler vom VfL Wolfsburg zeigte bei Event #13, einem $1.500 Razz-Turnier eine tolle Leistung, aber im Finale war für ihn schnell Schluss.

Zwar gelang ihm gelang gleich zu Beginn die dringende benötigte Verdreifachung seines kümmerlichen Stacks, doch dann kam auch schon wenig später das Aus.

Rep Porter siegte wie schon 2011
Rep Porter siegte wie schon 2011

Gegen Brendan Taylor war er auf der dritten Straße All-In, doch seine Q-6-6-9-3-7-8 waren am Ende gegen A-8-4-7-2-3-9 von Brendon Taylor klar geschlagen. Für Platz 11 erhielt der Fußballstar $7.236 Preisgeld.

Das hochklassig besetzte Finale mit David Benyamine, Shaun Deeb, Daniel Negreanu und dem zweifachen Bracelet-Gewinner Rep Porter ging danach in die Entscheidung – neben dem begehrten Goldarmband waren auch noch über $142.000 Siegprämie zu vergeben.

Am Ende setzte sich – wie schon 2011 – Rep Porter durch.  Porter ging schon als klar Führender ins finale Heads-Up, wo er sich dann auch folgerichtig gegen den Belgier Michael Gathy durchsetzte.

In der letzten Hand bastelte Porter eine T, 9, 8, 4, A und triumphierte damit gegen T, 9, 8, 5, 2 von Gathy, der sich mit Platz 2 und gut $88.000 begnügen musste.

 

Endstand WSOP Event #13, $1.500 Seven Card Razz

PlatzNameLandPreisgeld
1Rep PorterUSA$142.624
2Michael GathyBelgien$88.146
3Alexey MakarovRussland$60.309
4Daniel NegreanuKanada$42.030
5Brendan TaylorUSA$29.846
6Valentin VornicuUSA$21.604
7Daniel WeinmanUSA$15.945
8Shaun DeebUSA$12.006
9David BenyamineFrankreich$9.225
10Usman SiddiqueGB$9.225
11Max KruseDeutschland$7.236
12Matt GrapenthienUSA$7.236
13Richard SklarUSA$5.798
14Fabrice SoulierFrankreich$5.798
15William HelmUSA$4.747
16Mark EpsteinUSA$4.747
17Rodney SpriggsUSA$3.973
18Sebastian PauliDeutschland$3.973

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben