Welch eine Hand! – Straight Flush bei der WSOP

Gleich beim ersten Turnier der World Series of Poker 2016 meinte es die Glücksgöttin mit einem Casinoangestellten besonders gut.

Traditionell eröffnen ja die Dealer & Co. die WSOP und mit Christopher Sand gab es einen Sieger, der zwischendurch auch mal einen Straight Flush einstreute.

So kann man durchaus ein Bracelet gewinnen – zumal, wenn der Gegner selbst ein Monster hat.

Eine irre Hand, die für Brian Mikesh das Ende aller Bracelet-Träume bedeutete, für seinen Gegner aber erst der Auftakt zu einem noch viel größeren Glück.

Übrigens sieht man, wie Mikesh erst die Fäuste ballt, als er Sands Hand sieht, dann aber merkt, dass dieser zwar zwei niedrigere Karten, nicht aber die schlechtere Hand hat…

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben