WSOP Event #30 – PLO-Finale ohne deutsche Beteiligung

Viacheslav Ortynskiy
Viacheslav Ortynskiy

Trotz einer recht guten Ausgangslage findet das Finale von Event #30, einem $3.000 Pot Limit Omaha 6-max ohne deutschsprachige Beteiligung statt.

Christopher Frank, Konstantin Bücherl und Bernhard Haider mussten sich genauso geschlagen geben wie Sergej Barbarez, der am längsten durchhielt.

Der ehemalige Fußballstar hielt lange sehr gut mit, musste dann aber als 21. die Segel streichen. Gegen Allan Le lag er bis zum River vorn, doch dann traf der Amerikaner eines seiner Outs und nahm Barbarez vom Tisch. Für sein starkes Turnier erhielt er gut $11.500.

Vor dem Finale führt der Russe Viatcheslav Ortynskiy (1,4 Millionen Chips), aber natürlich ist noch gar nichts entschieden, wenn es kommende Nacht mit Blinds von 6.000/12.000 weitergeht.

Der Sieger bekommt mehr als $340.000, alle Finalisten haben gut $14.000 sicher.

 

WSOP Event #30, $3.000 Six-Handed Pot-Limit Omaha, Stand vor dem Finale

1: Viatcheslav Ortynskiy, Russland – 1.140.000

2: Matthew Humphrey, USA – 868.000

3: Barry Leventhal, USA – 800.000

4: Rafael Lebron, USA – 750.000

5: Jeff Rossiter, Australien – 740.000

6: Florent Aubert, Frankreich – 725.000

7: Sean Winter, USA – 660.000

8: George Wolff, USA – 594.000

9: Antti Nieminen, Finnland – 545.000

10: Joseph Couden, USA – 516.000

11: Randy Ohel, USA – 509.000

12: Aleksandr Denisov, Russland – 406.000

13: Micah Smith, USA – 230.000

14: Joshua Gibson, USA – 212.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben