WSOP Event #34 – Sebastian Schulz kämpft sich mit einem Big Blind ins $1.5k 2-7 Triple Draw Lowball Finale

Jamison_Painter_WSOP_#34
Chipleader Jamison Painter

In WSOP Event #34, einem $1.500 2-7 Triple Draw Lowball Limit Event, erreicht Sebastian Schulz mit nur noch einem Big Blind das Finale der letzten Neun. Ein Preisgeld von $7.853 hätte Sebastian als Neunter bereits sicher, knapp $3.000 mehr gibt es aber schon für Platz acht.

Beste Aussichten auf den Sieg und die damit verbundene $117.947 Siegesprämie hat nach zwei gespielten Tagen der US-Amerikaner Jameson Painter, der das restliche Feld mit 715.000 Chips anführt. 

Sebastian_Schulz_WSOP_Event#34
Sebastian Schulz

Painter konnte bei zahlreichen WSOP Auftritten seit 2009 schon 17-Mal cashen, ein Bracelet blieb ihm jedoch bislang verwehrt. Lediglich der Russe Andrey Zaichenko, der zurzeit Platz fünf im Ranking einnimmt, hat von den übrigen Teilnehmern des Turniers mehr vorzuweisen. Mit Andy Bloch schied der letzte große Name bei diesem Turnier auf Rang 15 aus.

Für den Österreicher Clemens Manzano, der in das Turnier bestens gestartet war, reichte es am Ende nur für Platz 40. Auch Hendrik Latz aus Deutschland erreichte auf Platz 44 die Geldränge in dem Turnier.

WSOP Event #34 – $1.500 2-7 Triple Draw Lowball (Limit)

Entries: 358

Preispool: $483.300

Left: 9

RANKPLAYERCITY / STATE / COUNTRYCHIP COUNT
1Jameson PainterLAS VEGAS, NV, US715,000
2Alexsandr VinskiiSt Petersburg, , RU493,000
3Guy HareuveniIL460,000
4Adam SpiegelbergLAS VEGAS, NV, US354,000
5Andrey ZaichenkoMOSCOW, , RU282,000
6Andrii NadieliaievDNIPROPETROVSK CITY, UA152,000
7Daniel ZackPrinceton, NJ, US149,000
8Andrew KelsallTAMPA, FL, US42,000
9Sebastian SchulzVienna, , AT30,000

Quelle / Bild Quelle: WSOP.com / WSOP.com, Jamie Thomson

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben