WSOP Event #42 – Andreas Freund verpasst das Bracelet und wird Fünfter!

Phillip McAllister holt das Shootout-Bracelet
Phillip McAllister holt das Shootout-Bracelet

Leider wurde es beim World Series of Poker Event #42, dem $3.000 THNL Shootout wieder nichts mit einem Bracelet für einen deutschsprachigen Spieler. Andreas Freund aus Wien hatte zwar die ersten beiden Runden überstanden und schaffte es so an den Final Table, doch auf Platz 5 war für den jungen Österreicher Endstation. Als Trostpflaster bekam er $64.628.

 

In der Nacht von Sonntag auf Montag starteten die besten Zehn von den ehemals 400 Spielern ins Finale und kämpften um den Großteil des $1.092.600 Preispools. Alle Spieler starteten mit 100 Big Blinds und die Level-Dauer betrug 40 Minuten.

Direkt von Beginn an übernahm Phillip McAllister (GBR) das Kommando am Tisch und erspielte sich einen klaren Chiplead. Es dauerte bis zur Hand 69 bevor der erste Spieler seinen Platz räumen musste. Stephen Chidwick (GBR) versuchte es mit einem Bluff und lief in die geriverte Straight von Kyle Montgomery (USA).

In der Hand 84 bekam Phillip McAllister Vollauszahlung mit einen geflopten Set 8ter von Faraz Jaka (USA) der für sein Turnierleben den Call mit Top Pair machte.

Nur fünf Hände später pushte Rhys Jones (GBR) seine letzten Chips mit Td 8s All-In und Andreas Freund (AUT) wachte mit Ad Qd auf. Keine Hilfe für Rhys und wird waren nur noch zu Siebt.

Die Action blieb weiter hoch. Nur wenige Hände später rannte Jesse Yaginuma (USA) mit Ks Jd direkt in As Ah von Phillip McAllister. Jesse traf zwar den Jack doch das sollte nicht reichen.

Einen Orbit später kam es zum Klassiker. Nach einem Raise-Festival war der Brasilianer Marcos Antunes mit Kh Kc gegen Ah Ac von Kyle Montgomery All-In. Das Wunder auf dem Board blieb aus und Marcos belegte Platz 6 für $48,252.

Andreas Freund (AUT)
Andreas Freund (AUT)

Vier Hände später suchte sich Andreas Freund (AUT) einen schlechten Spot zum bluffen aus. Das Board lag schon mit Tc 8h 4h 9s 3s und der Pot war schon gewaltig angewachsen. Nun pushte Andreas mit Kh 5h und dem verpassten Flush Draw All-In. Kyle Montgomery callte mit Jd 7d und der geturnten Straight. Somit ging Platz 5 an Andreas.

Gerade einmal sieben Hände länger hielt es Maria Ho (USA) im Turnier aus. Sie war sehr short und setzte ihre letzten Chips auf Ah 5s. Dummerweise fand hinter ihr Kyle Ac Kd und gewann den ungleichen Kampf.

Nun wurde es nach so viel Action ruhiger und erst über 50 Hände später ging Christopher Kruk (CAN) mit Kc Jh All-In und biss sich die Zähne an Ac Td von Phillip aus.

Ins Heads Up startete Phillip mit einem 2 zu 1 Chiplead gegen Kyle. Nach 31 Händen stand dann der Sieger fest. Phillip limpt mit Qs Qh und Kyle pushte short mit Td 9c All-In. Der Snap-Call kam natürlich sofort und der Dealer deckte 5c 3s 2d Jd Kc auf. Als Runner-Up kassierte Kyle Montgomery (USA) $165.450. Phillip McAllister (GBR) holte sich das goldene Bracelet und $267.720.

 

Hier ist das offizielle Endergebnis:

2016 47th Annual World Series of Poker
Event #42: $3000 Shootout No-Limit Hold’em
Friday, June 24, 2016 to Sunday, June 26, 2016
#PlayerEarningsCountry
1Phillip McAllister$267,720United Kingdom
2Kyle Montgomery$165,450United States
3Christopher Kruk$119,686Canada
4Maria Ho$87,487United States
5Andreas Freund$64,628Austria
6Marcos Antunes$48,252Brazil
7Jesse Yaginuma$36,416United States
8Rhys Jones$27,783United Kingdom
9Faraz Jaka$21,431United States
10Stephen Chidwick$16,717United Kingdom
11Kamel Mokhammad$7,881Ukraine
12Jordan Young$7,881United States
13Mark Bailey$7,881United States
14Joey Weissman$7,881United States
15Andrew Lichtenberger$7,881United States
16Daniel Merrilees$7,881United Kingdom
17Natasha Barbour$7,881United States
18Joel Casper$7,881United States
19Kenneth Smaron$7,881United States
20Oliver Fink$7,881United States
21Charles Hook$7,881United States
22George Trigeorgis$7,881United States
23Andy Frankenberger$7,881United States
24Alexander Gambino$7,881United States
25Tom Marchese$7,881United States
26Arkadiy Tsinis$7,881United States
27David Merrifield$7,881United States
28Nipun Java$7,881United States
29Manig Loeser$7,881Germany
30Thomas Lutz$7,881United States
31Jason Pass$7,881United States
32Joe Kuether$7,881United States
33Ofer Zvi Stern$7,881Israel
34Joseph Cappello$7,881United States
35Goran Mandic$7,881Croatia
36Michael Mizrachi$7,881United States
37Tom Cannuli$7,881United States
38Antonio Esfandiari$7,881United States
39Yehuda Buchalter$7,881United States
40Sergi Reixach$7,881United Kingdom

 

Quelle: WSOP.com

Biold Quelle: WSOP.com, Jayne Furman,Drewe Amato,Antonino Abrego,

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben