WSOP Event #51 – Alle Deutschen raus bei der PLO-Championship

Tommy Le, der klare Chipleader
Tommy Le, der klare Chipleader

Die Entscheidung beim prestigeträchtigen $10.000 Pot-Limit Omaha Championship findet ohne deutschsprachige Beteiligung statt.

Zwar hatte die DACH-Community einige heiße Eisen im Feuer mit Chipleader Steven McCuller, Clemens Manzano und Tobias Hausen, doch am Ende kamen „nur“ Platzierungen im hinteren Preisgeld heraus.

Am besten schlug sich Manzano, der als 30. ausschied und ein Trostpflaster von gut $21.000 erhielt.

Von den ursprünglich 400 Spielern sind nach Tag 2 noch 28 übrig, sie werden in der kommenden Nacht den neuen PLO-Weltmeister küren.

Einige bekannte Namen wie Max Silver, Peter Eichhardt, Jesper Hougaard und Scott Seiver sind noch dabei, aber auch einige No-Names.

Chipleader ist Tommy Le, der fast 500.000 Chips mehr einsammeln konnte als Brandon Shack-Harris, der vor zwei Jahren George Danzers härtester Rivale im Kampf um die POY-Wertung war.

Der Sieger darf sich auf ein Preisgeld von fast $900.000 freuen, alle Spieler haben gut $21.000 sicher.

WSOP Event #51, $10.000 Pot-Limit Omaha Championship, Stand nach Tag 2

1Tommy Le2.100.000
2Brandon Shack-Harris1.630.000
3James Obst1.552.000
4Melad Marji1.300.000
5Junayed Khan1.122.000
6Travis Pearson1.108.000
7Harley Stoffmaker1.050.000
8Dominique Mosley817.000
9Loren Klein760.000
10Benjamin Reinhart739.000
11Max Silver726.000
12Arie Miller670.000
13Peter Eichhardt651.000
14Jesper Hougaard604.000
15Dmitry Savelyev507.000
16Yuri Dzivielevski460.000
17Matthew Kurtz456.000
18Scott Seiver448.000
19Pratik Ghatge404.000
20Gary Benson381.000
21Brian Jordan356.000
22Majid Yahyaei325.000
23Matt Sterling309.000
24Jesse Howells285.000
25Aubin Cazals258.000
26Michael Krasienko257.000
27Dash Dudley238.000
28Matthew Parry219.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben