Online Poker – New Jersey und UK denken über gemeinsamen Spieler-Pool nach

white-house-clarifies-online-poker-stance-thumbWie OnlineCasinoReports.com berichtet, soll der Verantwortliche für Online Gambling in New Jersey David Rebuck offen über einen Spieler-Pool Zusammenlegung mit Großbritannien nachdenken. Wie der Director der New Jersey Division of Gaming Enforcement (NJDGE) bei einem öffentlichen Termin bekannt gab sieht er die Option eines gemeinsamen Player Pools zwischen dem Garden State und UK als möglich.

Auf Nachfrage gab er folgendes Statement: „Wir müssen noch viele Details zu diesem Thema ausarbeiten, wie lokale Regulierungen, wie die Steuern im jeweiligen Land eingehoben werden, Player ID und Geolocation Themen und mit Sicherheit weitere Hürden, über die wir noch gar nicht nachgedacht haben. Aber wir müssen schließlich irgendwo starten.“

Im Moment holt Rebuck Informationen von internationalen Betreibern ein, die auf beiden Märkten aktiv sind. Es wäre jedoch ein ziemlich spannender Schritt für Spieler aus den USA endlich wieder legales Online Poker in einem internationalen Feld zu spielen. Die beiden Bundesstaaten Delaware und Nevada gehen einen anderen Weg, und zwar teilen die Nachbarstaaten bereits seit einiger Zeit ihre Liquidität. In den letzten Monaten stagnierte aber der Umsatz beim Online Gambling, hingegen in New Jersey berichten die Verantwortlichen von einem 30% Wachstum innerhalb eines Jahres.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben