WSOP Event #69 – 12 Spieler im Finale, alle DACH-Spieler raus

Jürgen Wenigwieser, bester DACH-Spieler
Jürgen Wenigwieser, bester DACH-Spieler

Neben dem Main Event ist das $1.111 Little One for One Drop das letzte noch laufende Turnier dieser WSOP.

Aus deutschsprachiger Sicht gab es am dritten Turniertag durchaus noch einige Hoffnungen, doch am Ende schieden alle unsere Spieler aus.

Benny Spindler landete auf Platz 95, Jens Lakemeier wurde 84. und Marvin Rettenmaier musste sich auf Platz 38 mit knapp $11.500 begnügen. Am besten machte es der Österreicher Jürgen Wenigwieser, der unglücklich mit AK gegen AK auf Platz 15 rausflog und immerhin über $27.000 kassierte.

Auch einige international bekannte Spieler wie Chris Ferguson, Jeff Madsen und John Racener sind nicht mehr dabei, wenn morgen die letzten 12 Spieler um den Turniersieg kämpfen.

Aktueller Chipleader ist Thai Tran, mit Calvin Anderson und Ryan D’Angelo sind ihm zwei gestandene Profis auf den Fersen.

Alle Finalisten haben bereits gut $35.000 sicher, der Sieger darf sich über die hübsche Summe von gut $525.000 freuen.

WSOP Event #69, $1.111 Little One for One Drop, Stand vor dem Finale

1Thai TranUSA6.700.000
2Calvin AndersonUSA5.870.000
3Ryan D‘AngeloUSA5.350.000
4Carl MartelKanada3.685.000
5Shai ZurrIsrael3.580.000
6Sam HoUSA3.400.000
7Michael TureniecSchweden3.105.000
8Samer Al-ShuriekiUSA3.030.000
9Guillaume DiazFrankreich2.685.000
10Lucas BlancoGB2.215.000
11Mohammad AbediarianiUSA2.160.000
12Johnny NgoUSA1.735.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben