WSOP Main Event – Wird der Spanier Fernando Pons der neue Moneymaker?

Fernando Pons - WSOP 2016Wie berichtet steht seit heute Nacht der Final Table für das World Series of Poker Main Event. Neben der lebenden Poker Legende Cliff Josephy aus den USA haben sich einige eher unbekannte Spieler als November Niner bereits ein Preisgeld von mindestens $1.000.000 erspielt. Darunter auch der Spanier Fernando Pons.

Wie bei der WSOP 2003 Chris Moneymaker qualifizierte sich Pons über ein $30 Online Satellite, diesmal jedoch bei 888poker für das Main Event und nun wartet der größte Zahltag seines Lebens auf ihn. Mit derzeit nur $10.589 Gewinnen bei Live Poker Events und als absoluter Hobby Spieler bei seiner ersten Las Vegas Reise waren die Emotionen besonders groß.

In Spanien wird diese Sensation mit Sicherheit medial große Welle schlagen und wir können gespannt sein, ob Pons einen neuen Moneymaker Effekt für Online Poker auslösen wird. Der zweite November Niner, der sich via 888poker qualifiziert hat ist der Kanadier Griffin Benger. Er hat deutlich mehr Erfahrung und mit beinahe $2,4 Millionen Gewinnen bei Live Events und ca. $6,5 via Online Poker gehört er zu den Poker Big Names und sicherlich einer der Favoriten auf den Sieg.

Von den 6.737 Spielern beim WSOP Main Event konnten sich 148 via 888poker Qualifizieren, und zwei von ihnen spielen nun um den Sieg und ein Preisgeld von unglaublichen $8.000.000!

Quelle Fotos: FAB photos

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben