Rekorde, Rekorde, Rekorde – Die WSOP 2016

WSOP StatistikSie ist und bleibt das Maß aller Dinge, wenn es um Poker geht.

Die World Series of Poker blickt auch 2016 auf ein äußerst erfolgreiches Jahr mit vielen Rekorden zurück und zeigte, dass die Online-Pokerkrise den Live-Sektor allenfalls marginal betrifft.

Player of the Year: Jason Mercier
Player of the Year: Jason Mercier

Zum zweiten Mal in ihrer Geschichte war die Teilnehmerzahl sechsstellig und betrug stolze 107.833 Entries. Zudem konnte man den größten Starttag in der Geschichte des Main Event verbuchen, an Tag 1C nahmen 4.240 Spieler das wichtigste Turnier des Jahres in Angriff.

Kein neuer Rekord, aber dennoch beeindruckend: Zum vierten Mal übertraf die WSOP ein Gesamtpreisgeld von $200 Millionen.

Gleich drei Spielern gelang es übrigens, zwei Bracelets zu gewinnen: POY Jason Mercier, Benny Glaser und Ian Johns.

Hier einige weitere Statistiken:

  • Durchschnittliche Siegprämie: $555.475
  • Durchschnittliche Teilnehmerzahl: 1.563 Entries (neuer Rekord)
  • Durchschnittsalter: 41,12 Jahre
  • Anteil Männer/Frauen: 94,9 % zu 5,1 %
  • Teilnehmende Länder: 107
  • Land mit den meisten Entries: USA (84.027)
  • Deutschland hat die drittgrößten Gewinne erzielt ($8,9 Millionen), bei der Anzahl der Cashes (267) liegt es auf Platz 4 hinter den USA, Kanada und Großbritannien

Wer noch mehr wissen will, kann sich auf der Statistikseite der WSOP austoben!

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben