Hamburg Poker Masters abgesagt!

image_manager__dreispalter_480_absage_hpm-logo_2016_klLeider erreicht die Hochgepokert.com Redaktion vor wenigen Minuten eine sehr schlechte Nachricht für Poker Fans in Norddeutschland. Da es derzeit eine Tarifkonfliktsituation in der Spielbank Hamburg gibt und es im Zeitraum der geplanten Hamburg Poker Masters vom 21. – 25. September zu Streiks kommen könnte, musste die Verantwortlichen leider das sehr beliebte Event in diesem Jahr absagen. Ob es einen Ersatztermin geben wird, steht im Augenblick noch nicht fest, wir halten euch aber am Laufenden.

Anbei die offizielle Stellungnahme der Spielbank Hamburg:

„Sehr geehrte Pokergäste!
Leider müssen wir das für den September dieses Jahres geplante Hamburg Poker Masters hiermit absagen.
Aufgrund der momentanen Tarifkonfliktsituation in unserem Haus, können wir als Veranstalter des Poker-Turniers einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung nicht gewährleisten. Da es während der HPM spontan und kurzfristig zu einer Streiksituation kommen kann, möchten wir Ihnen als Gast gegenüber verantwortungsbewusst handeln und rechtzeitig das Turnier absagen.
Wir bedauern diesen Schritt sehr, hoffen jedoch auf Ihr Verständnis.

Ihr Pokerteam der Spielbank Hamburg“

Wir haben unseren Boss Jan Peter Jachtmann kurz um ein Statement gebeten, da die HPM jedes Jahr ein Highlight für die Poker Community in Norddeutschland ist:

„Wir von Hochgepokert.com und die Pokercommunity aus Norddeutschland würden sich jedenfalls darüber freuen, wenn die Hamburg Poker Masters weiterhin stattfinden würden!“

Quelle: Spielbank-Hamburg-Poker.de

 

2 Kommentare zu “Hamburg Poker Masters abgesagt!

  1. schade , wäre gerne gegangen und danach mit JPJ ein sause auf der reeperbahn , echt schade

  2. HAHA mal wieder eine Absage !
    Esplanade kriegt das mit Pokerturnieren echt nicht hin….. 😮

    Gott sei Dank gibt es Schenefeld und die EUREKA ! :-) :-)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben