Kaufen 888 Holdings und die Rank Group tatsächlich William Hill?

888 HoldingsImmer wieder ist die Glücksspielbranche von gravierenden Marktveränderungen betroffen.

Die neueste Entwicklung bahnt sich in Großbritannien an, wo der größte Anbieter für Sportwetten, William Hill, nun möglicherweise von 888 Holdings und der Rank Group geschluckt wird.

Die beiden Firmen haben sich jetzt zusammengetan, um ein Übernahmeangebot für William Hill abzugeben, dabei hatte im Vorjahr noch William Hill versucht, 888 zu übernehmen, lag mit seinem Gebot von 720 Millionen Britischen Pfund aber nicht hoch genug.

Zuletzt war die Geschäftsentwicklung von William Hill aber eher mau, die Aktie fiel in den letzten Wochen und Monaten beträchtlich, sodass der Spieß nun quasi umgedreht werden konnte.

Ein offizielles Angebot für den Kauf von William Hill gibt es zwar noch nicht, aber zumindest der Aktie hat das Bekanntwerden der Übernahmegerüchte gut getan – sie stieg deutlich an.

Für einen Kauf müssten die beiden Firmen tief in die Tasche greifen – der Börsenwert von William Hill liegt bei über 3 Milliarden Britischen Pfund, zugleich entstünde aber auch das größte Online-Glücksspiel- und Sportwetten-Unternehmen der Welt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben