Die Triple A Series in der Spielbank Berlin garantiert erstmals €100.000!

Triple A Series LogoBei der mittlerweile vierten Auflage der Triple A Series in diesem Jahr, gibt es eine besondere Neuerung. Bisher waren immer €75.000 garantiert, doch da der Zuspruch für das Deepstack Main Event immer größer wurde, geht es nun um mindestens €100.000. Das Triple A Festival findet vom 29. August bis 04. September 2016 in der Spielbank Berlin am Potsdamer Platz statt. Genauer gesagt im Sternberg Theater im ersten Stock.

Das Triple A Series Main Event hat jetzt zwar einen höheren garantierten Preispool, doch das Buy-In bleibt unverändert bei €303+€30. Dafür wird den Teilnehmer Deepstack Poker vom Feinsten geboten. Es geht los mit 40.000 in Chips und die Level-Dauer beträgt 45 Minuten. Während der ersten 6 Levels ist der Re-Entry möglich. Gespielt wird mit Tag 1a und Tag 1b am Donnerstag und Freitag (Start jeweils 18:05 Uhr). Alle die es heil durch den ersten Starttag geschafft haben, dürfen dann am Samstag um 15:05 Uhr, die Geldränge am Tag 2 in Angriff nehmen. Der Sieger wird erst am Sonntag ab 15:05 Uhr im Finale ermittelt.

Spielbank Berlin
Spielbank Berlin

Im Rahmen Programm gibt es vier interessante Side Events mit Buy-Ins zwischen €77 und €220. Hier geht es um garantierte Preisgelder in Höhe von €18.000. Für die Pot Limit Omaha Fans gibt es natürlich auch ein Event.

Für alle die sich ihr Main Event Ticket lieber bei einem Satelliten erspielen möchten, gibt es drei Qualities. Für Buy-Ins zwischen €44 und €66 werden insgesamt 30 Tickets im Wert von €9.990 garantiert.

 

Außerdem gibt es einige Satellites für die WSOP Circuit Event Serie in Berlin. Hier werden neben Side Event Tickets auch zehn garantierte WSOP Circuit Main Event Tickets ausgespielt.

Alle weiteren Informationen gibt es auf der Homepage des Poker Floor Berlin.

Schedule_TripleA_S6_E4_SCREEN

Quelle / Bild Quelle: Spielbank Berlin

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben