David Baazov wirft bei Amaya hin, Rafi Ashkenazi jetzt offiziell neuer CEO

david baazov 300x300
Legt alle Position nieder, David Baazov

Im Zuge der Ermittlungen wegen Insiderhandels von Seiten der AMF (Financial Markets Authority) gegen Amaya Mitgründer David Baazov, tritt der frühere CEO der Firma nun offiziell von allen Positionen und Ämtern zurück.

Nach Beginn der Ermittlungen gegen den Amaya Boss, ließ David Baazov sich Ende März zunächst auf eigenen Wunsch beurlauben. Die Vorwürfe gegen ihn wies er jedoch damals ab. Auch gegen weitere ranghohe Mitarbeiter läuft die Untersuchung, jedoch sei das Unternehmen selbst kein Bestandteil der Ermittlungen.

Rafi Ashkenazi Rational Group CEO
Offiziell neuer Amaya CEO, Rafi Ashkenazi

Übergangsweise übernahm seinen Posten vorerst Rafi Ashkenazi, der ab sofort permanent das Amt als neuer CEO übernehmen wird.

In der letzten Amaya Pressemitteilung vom 12. August 2016 bedankt sich Amaya für Baazov´s enormen Einsatz für die Firma, der zweifellos zu dem schnellen Wachstum beigetragen hatte. Auch Baazov selbst verabschiedete sich in den Worten: „I am proud of my contributions in building Amaya into the successful company it is today, and continue to be supportive of its strategy and management.“

Quelle: Pokernews.com, Bloomberg.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben