Mitarbeiter der Spielbank Hamburg im Streik

Spielbank Hamburg - Casino EsplanadeWie das Hamburger Abendblatt berichtet, legt ein unbefristeter Streik der Mitarbeiter seit Freitagabend den Spielbetrieb in der Spielbank Hamburg lahm. Wie berichtet wurde das beliebte Hamburg Masters abgesagt, da die Verantwortlichen mit Streikmaßnahmen rechnen mussten.

Ein Großteil der 300 Mitarbeiter hat sich bei einer Versammlung mit dem Betriebsrat für diesen Streik entschieden, da trotz mehreren Verhandlungsrunden bei den aktuellen Tarifverhandlungen keine Einigung getroffen werden konnte. Die Gewerkschaft Ver.di fordert für ihre Mitglieder eine Erhöhung des Grundgehaltes, Urlaubs und Weihnachtsgeld plus eine Anhebung der Nachtarbeitszuschläge und Verringerung der Arbeitszeit für einige Mitarbeitergruppen. Durch diese Maßnahme wird der Spielbetrieb in den vier Spielbanken (an der Esplanade, an der Reeperbahn, Mundsburg und am Steindamm) lahmgelegt.

Laut Ver.di wird es immer wieder zu Arbeitsniederlegungen und ähnlichen Aktionen kommen, ein erneute Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaft und der Spielbank soll es erst dann geben, wenn eine Annäherung in Sicht sei.

Für die Poker-Fans ist dieser Streik natürlich sehr schade, da mit dem Hamburg Masters ein Highlight für Spieler aus Norddeutschland abgesagt wurde. Man kann nur hoffen, dass dieses Festival nachgeholt wird, sobald eine Eingung mit der Gewerkschaft getroffen wurde.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben