EPT Barcelona €50k Highroller – Holz und Stuer im Finale

Fedor Holz
Fedor Holz

Der Lauf von Fedor Holz scheint auch nach der langen Sommerpause kein Ende nehmen zu wollen.

Beim €50.000 Highroller-Turnier der EPT Barcelona steht das Pokerwunderkind im Finale der letzten neun Spieler und liegt als Zweiter in Chips aussichtsreich im Rennen.

Neben Holz ist Deutschland auch noch mit Julian Stuer in diesem hochdotierten Finale vertreten, er ist erst seit Kurzem in der Highrollerszene dabei.

Leider nicht mehr im Rennen sind Dominik Nitsche, Moritz Dietrich, Christoph Vogelsang, Rainer Kempe und auch Claas Segebrecht, die sich genauso vor den bezahlten Plätzen verabschiedeten wie die beiden Superstars Daniel Negreanu und Gerard Pique.

Chipleader Timothy Adams
Chipleader Timothy Adams

Insgesamt 102 Entries konnte der Veranstalter bei diesem Elite-Event verbuchen, der Preisgeldtopf beträgt damit knapp €4,9 Millionen und dem Sieger winken gut €1,3 Millionen.

Aktueller Chipleader ist der Kanadier Timothy Adams, der ein alter Bekannter in der Highrollerszene ist und mit 100 Big Blinds das Feld klar anführt.

Neben den beiden Deutschen sind mit Altmeister Erik Seidel, Sam Greenwood, Sylvain Loosli und Daniel Dvoress weitere bekannte Namen im Finale vertreten.

 

EPT Barcelona, €50.000 Highroller – Stand vor dem Finale

1Timothy Adams Kanada 8.045.000
2Fedor Holz Deutschland 4.970.000
3Manuchehr Khangah Aserbaidschan 3.670.000
4Julian Stuer Deutschland 2.360.000
5Sylvain Loosli Frankreich 2.120.000
6Alexandros Kolonias Griechenland 1.385.000
7Sam Greenwood Kanada 1.050.000
8Daniel Dvoress Kanada 1.050.000
9Erik Seidel USA 850.000

Bisherige Payouts

1  €1.300.300
2  €903.600
3  €597.500
4  €467.700
5  €377.100
6  €293.800
7  €232.600
8  €181.200
9  €137.130
10Stanley ChoiChina€105.300
11John JuandaIndonesien€105.300
12Adrian MateosSpanien€98.000
13Conor DrinanUSA€98.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben