Ab Donnerstag stürmen die German Poker Days das King’s und kämpfen um €150.000 GTD!

GPTZum mittlerweile dritten Mal in diesem Jahr, kommt die German Poker Days mit einem großen Spieler-Pool ins King’s Rozvadov. Das German Poker Days Festival zählt im King’s zu den bestbesuchtesten Events und Spielerzahlen jenseits der 1.000ner Marke sind keine Seltenheit.

Vom 31. August bis 04. September 2016 wartet auf alle Poker-Enthusiasten ein prall gefüllter Turnierkalender mit garantierten Preispools von €150.000. Dieses fantastische Angebot gibt es schon für Buy-Ins zwischen €70 und €175. Das absolute Highlight stellt natürlich der GPD Main Event da, bei dem es für ein Buy-In von €155+€20 um mindestens €100.000 gehen wird. Für den Einstieg in das Turnier gibt es von Donnerstag bis Samstag gleich vier Starttage Eins. Die Teilnehmer erhalten eine Startdotation von 50.000 und die Levels werden alle 30 Minuten erhöht. Auch Re-Entries sind erlaubt.

Wer sich das Main Event Buy-In etwas günstiger sichern möchte, für den gibt es insgesamt vier Live-Satellite, bei denen für ein Buy-In von €40+€5 garantiert 30 Tickets im Gesamtwert von €5.250 ausgespielt werden.

Auch das Rahmenprogramm hat es in sich. Es gibt ein €70 Opening Event, ein €100 Pot Limit Omaha Turnier, ein €7k GTD Freezeout, das €20k King’s Hold’em Championship und ein €15k GTD Vegas Bounty Event.

Während des gesamten Festivals laufen rund um die Uhr heiße Cash Games. Der Spaß geht schon bei Blinds €1/€3 THNL oder €2/€2 PLO und einem Minimum Buy-In von €100 los.

Wer sich näher über das große Angebot des King’s informieren möchte findet alles Wichtige auf der Homepage, bei Facebook, Instagram,  oder auf Twitter.

2016-SEPTEMBER-GPD-BACK

Quelle / Bild Quelle: King’s Rozvadov

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben