HGP Masters – Max Kruse spielt die VIP Bounty Battle & fette Extras für Main Event Spieler mit HGP Badge!

Jan & Jens
Wer holt sich den Platz im VIP Bounty Battle beim Sching Schang Schong?

Nur noch einmal schlafen, dann ist es endlich soweit und das erste große Hochgepokert Live-Poker-Festival gibt seinen Einstand. Im King´s Casino Rozvadov wollen wir gemeinsam mit euch sechs Tage lang ein Pokerfest feiern. Damit sich dabei auch jeder unterhalten fühlt, haben wir uns die eine oder andere spektakuläre Aktion überlegt.

Zunächst sind wir euch aber noch die drei VIP´s für unser „Celebrity Bounty Battle“-Turnier am Freitagabend um 20.00 Uhr schuldig.

Nach der Absage von Sandra Naujoks, die aufgrund eines schweren Pferdeunfalls leider kurzfristig absagen musste, hat es Jan-Peter Jachtmann tatsächlich geschafft, seinen Freund Max Kruse für die Bounty-Jagd zu gewinnen. Der Bundesliga-Profi, der zurzeit mit einer Verletzung zu kämpfen hat, wird neben George Danzer der zweite Prominente Spieler sein, auf den ein Extra-Kopfgeld von €300 ausgesetzt ist. Aufgrund seines Verletztenstatus wird Max von seinem Physiotherapeuten begleitet, der darauf achten wird, dass dem lädierten Bein des Profis immer ein freier Stuhl zur Verfügung steht. Zudem wird der Neu-Bremer mögliche Gewinne aus dem Turnier einem guten Zweck zukommen lassen. Sämtliche Einnahmen des Kickers kommen der Wasserinitiative von Viva con Agua zu Gute. Die Hamburger Hilfsorganisation setzt sich seit Jahren dafür ein, dass Menschen weltweit einen Zugang zu sauberen Trinkwasser haben. In den vergangenen Jahren konnten durch die Arbeit von Viva con Agua schon mehr als 1,8 Millionen Menschen unterstützt werden. Wir finden diese Aktion einfach super!!

 

logo-viva-con-aguaWir freuen uns riesig, dass Max als unser Weggefährte und Unterstützer von unserer Initiative „Wasser für Alle“ für uns beim Hochgepokert Masters dabei ist.
„Danke Max und Daumen hoch aus dem Brunnenbüro!!!“
Benny Adrion und Michael Fritz

 

 

 

Der dritte VIP der Celebrity Bounty Battle steht allerdings noch nicht fest. Mit Jens Knossalla und Jan-Peter Jachtmann stehen allerdings zwei Kandidaten zur Auswahl. Die beiden haben ausgemacht, dass sie eine Runde Sching Schang Schong gegeneinander spielen werden, und der Sieger aus diesem Spiel den dritten VIP des Bounty Turniers stellen wird. Man darf also noch gespannt sein, auf welchen Kopf es eine €300 Prämie geben wird.

Gewinne €20.000 Sonderprämie in der Heads-Up Challenge

Eine einzigartige Chance wird allen Main Event Teilnehmern von Tag 1A (Donnerstag) und Tag 1B (Freitag) angeboten. Jeder, der das Main Event an diesen Tagen mit einem HGP Badge spielt (werden gratis verteilt) und sich am Ende des Tages unter den 30 besten Spielern mit einem HGP Badge befindet, der nimmt automatisch an der Verlosung für die €20.000 Challenge teil, bei der die wenigen Auserwählten in drei unterschiedlichen Poker-Varianten ihr Können unter Beweis stellen müssen. Die glücklichen Gewinner der Ziehung treten dann jeweils im 7-Card-Stud Hi gegen George Danzer, im Pot-Limit Omaha gegen Jan-Peter Jachtmann und im Texas Hold´em gegen King´s Boss Leon Tsoukernik an. Um die Challenge und die €20.000 zu gewinnen, müssen alle drei VIP-Spieler in ihrer Lieblingsvariante besiegt werden.

1 Ticket für das HGP Masters Main Event im Casino Schenefeld im Januar 2017

Ein weiteres Extra wartet auf den Spieler, der mit einem HGP Badge im Main Event am weitesten kommt. Derjenige, dem dieses Kunststück gelingt, gewinnt das Buy-In für das nächste HGP Masters Main Event, das im Januar 2017 im Casino Schenefeld stattfinden wird.

Also Leute, wir freuen uns schon euch im King´s begrüßen zu dürfen. Bis Morgen :-)

Hochgepokert Masters Terminplan

2016-HGP-MASTERS-INSIDE-V-02

Ein Kommentar zu “HGP Masters – Max Kruse spielt die VIP Bounty Battle & fette Extras für Main Event Spieler mit HGP Badge!

  1. Das ist der absolute Hammer! Wann würden die Heads Ups denn stattfinden?! Ich bin im Kings auf jeden Fall dabei!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben