Unfassbar! Fedor Holz scheffelt die nächste Million

Fedor Holz (GER)
Der unfassbare Lauf des Fedor Holz hält weiter an

Beim teuersten Online-Turnier aller Zeiten, dem WCOOP $102.000 Super High Roller, setzt Fedor Holz seinen unmenschlichen Lauf in diesem Jahr weiter fort. Zwar musste sich Fedor dieses Mal im Heads-Up gegen den Schweden bencb789 geschlagen geben, jedoch einigten sich die zwei zuvor auf einen Deal, was für beide Spieler vor der eigentlichen Entscheidung schon über eine Million Dollar an Preisgeld bedeutete. $56.000 schoben die beiden für den späteren Champion beiseite, womit es bencb789 gelang, seine Siegprämie auf $1.172.360 zu verbessern.

Eigentlich deutete zunächst alles auf einen weiteren Sieg des Deutschen, der bei nur noch sechs verbleibenden Spielern an Tag 2 gleich drei seiner Mitstreiter eliminierte. Als erstes nahm sich der CrwonUpGuy den Weißrussen Nikita „fish2013“ Bodyakovskiy vor, bevor er seinen Freund Igor „lechuckpoker“ Kurganov von seinem Platz feuerte. Auf der Bubble nahm Fedor dann Ike „philivey2694“ Haxton vom Tisch, was ihm gleichzeitig eine dominante Führung bescherte. Jedoch gelang es ihm dann nicht genügend Druck aufzubauen, um seine beiden Kontrahenten ausreichend in Gefahr zu bringen. Während Fedors Stack schrumpfte, krachte es dann aber zwischen den anderen beiden. Hier hatte bencb789 etwas Glück, als er AQ gegen AK von salfshb durchbringen konnte und den Briten auf Platz drei an die Rails schickte.

WCOOP 2016: Event #28, $102,000 NL Hold’em (8-Max, Super High-Roller)
Entrants: 28 (24 entries, 4 re-entries)
Prize pool: $2,800,000
Places paid: 3

1. bencb789 (Sweden) $1,172,360.60*
2. Fedor „CrownUpGuy“ Holz (Austria) $1,067,639.40*
3. salfshb (United Kingdom) $560,000

Quelle / Bild Quelle: PokerStars, PokerStarsBlog.com, Neil Stoddart

2 Kommentare zu “Unfassbar! Fedor Holz scheffelt die nächste Million

  1. haben schon beim letzten post zu dem tunier mehrere gesagt, das ben deutscher ist!aber naja ne pokerseite wo man die wichtigsten und erfolgreichsten deutschen nicht kennt :/

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben