Extrem lässig – Christopher Frank und der Monster-Fold mit Königen

Ganz schön lässig: Christopher Frank
Ganz schön lässig: Christopher Frank

Schaut man sich die ersten Folgen der Übertragung des WSOP Main Event an, ragt eine Szene definitiv klar heraus.

An Tag 4 geriet der junge Deutsche Christopher Frank in eine der Situationen, die man nur seinen ärgsten Feinden wünscht und die auf Englisch mit dem trockenen Wort „Cooler“ eindeutig beschrieben wird.

Meist endet das Match-Up zwischen Assen und Königen vor dem Flop übel, doch beim wichtigsten Pokerturnier des Jahres kommt dem Deutschen ein Short Stack zu Hilfe.

Dessen All-In callt der Russe Maxim Sorokin erst nur, setzt dann aber noch einen drauf, als Frank einen Reraise platziert. Am Ende schafft der Deutsche recht schnell den Mega-Fold und reißt zu Recht die Arme in die Luft.

Eine der ganz großen Szenen des WSOP Main Event!

Ach, übrigens: Wenig später bekam Christopher dann als Belohnung einen Royal Flush.

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben