Jesse Sylvia gewinnt den WPT Borgata Titel für über $820.000 Preisgeld

29773327082_23c17c770d_bWie berichtet, ging es gestern beim WPT Borgata Main Event in den finalen Tag, und der ewige Zweite Jesse Sylvia konnte endlich einen Titel verbuchen. Der WSOP Main Event Runner-Up aus dem Jahr 2012 kam als Short Stack mit nur 30 BB zurück an den Final Table, der absolute Favorit war Farid Jattin mit beinahe der Hälfte aller im Turnier befindlichen Chips.

Jedoch sollte es nicht der Tag von Jattin sein und er verteilte ziemlich unglücklich seine Chips an seine Mitspieler. Am Ende schied er als Sechster am Final Table aus, bekam aber immerhin noch $167.492 Preisgeld. Nach nur 46 gespielten Händen standen die beiden Heads-Up Spieler fest, Sylvia saß Zachary Gruneberg mit einem identischen Chipstack gegenüber. In einem über 3 Stunden andauerenden Heads-Up Match konnte sich Sylvia langsam einen Vorsprung erspielen, und die finale Hand für sich entscheiden.

Somit darf sich Jesse Sylvia über ein Preisgeld in Höhe von $821.811, ein Ticket für das WPT Tournament of Champions Event, eine Hublot Uhr, Monster 24 Kopfhörer und die WPT Trophäe freuen.

Anbei die Final Table Payouts:

1st:  Jesse Sylvia  –  $821,811*
2nd:  Zachary Gruneberg  –  $490,617
3rd:  Taha Maruf  –  $300,031
4th:  Simon Lam  –  $250,970
5th:  Chris Limo  –  $207,569
6th:  Farid Jattin  –  $167,492

* First-prize amount includes a $15,000 entry into the season-ending WPT Tournament of Champions.

Quelle: WPT.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben