Beginn der „League of Legends“-Weltmeisterschaft 2016!

logo-lol-smaller

Hallo Zockerfreunde,

heute möchte ich mich einer neuen Sportkategorie widmen – dem E-Sports! Genauer gesagt werde ich näher auf das Computerspiel „League of Legends“ (kurz „LoL“) eingehen, welches sich mit über 100 Millionen monatlichen Spielern zum größten E-Sport entwickelt hat. Allgemein erfährt nicht nur League of Legends, sondern die komplette E-Sports-Szene derzeit einen massiven Boom. Steigende Spieler- bzw. Zuschauerzahlen als auch eine vergrößerte mediale Aufmerksamkeit sind die Folge. Vom 29.09.2016 bis zum 29.10.2016 findet die sechste Auflage der „League of Legends“-Weltmeisterschaft in Nordamerika statt, bei der das Gewinnerteam eine Summe von einer Millionen Euro gewinnen wird.

Zunächst möchte ich mich mit einer kurzen Einführung in das Spiel bzw. den Spielverlauf an alle richten, denen der Begriff League of Legends noch total fremd ist. Hierbei handelt es sich um ein kostenfreies Computerspiel, welches von Riot Games entwickelt und bereits 2009 auf den Markt gebracht wurde. Innerhalb des Spiels können verschiedene Spielmodi gespielt werden, jedoch ist die „Kluft der Beschwörer“ („Summoners Rift“) die am häufigsten gespielte Variante und daher werden die Turnierserien, Meisterschaften etc. in diesem Format gespielt. In diesem Spielmodus besteht die Karte aus drei Linien („Lanes“), der Top-Lane, der Mid-Lane und der Bot-Lane, sowie der Teambasis („Base“). Das wesentliche Ziel ist es, die Basis des gegnerischen Teams zu zerstören. Dies kann geschehen, in dem sich ein Team auf einer (oder mehreren) Lanes bis an die gegnerische Basis vorschlägt. Hierzu müssen zunächst die Türme auf der betreffenden Lane zerstört werden. Insgesamt schützen drei Türme pro Lane die Basis. Werden diese Türme zerstört, erhält das gesamte Team Gold, wodurch sich der aktuelle Spielstand gut im Goldvergleich der jeweiligen Teams beobachten lässt. Ein Team besteht aus fünf Spielern, wobei grundsätzlich  die jeweiligen Top-Laner 1v1, die Mid-Laner 1v1 und die Bot-Lane 2v2 spielen. Hinzu kommt ein Jungler, der alle drei Lanes unterstützen kann, um einen Vorteil zu erlangen. Aus über 100 Champions können die Teams ihre jeweiligen fünf Champions auswählen und sich so ihre Teamkomposition zusammenstellen. LoL bietet daher eine Reihe an taktischen Möglichkeiten, um den Gegner zu schlagen. Die taktische Vorbereitung sowie das individuelle Talent der Spieler trägt somit zum Ausgang des Spiels bei. Dies war nur eine kurze, grundlegende Einführung in das Spiel! Ausführliche Informationen lassen sich überall im Netz finden.

Nun findet also die sechste Auflage der Lol-Weltmeisterschaft statt, bei der die Topmannschaften aus den jeweiligen Regionen aufeinandertreffen. Das Teilnehmerfeld unterteilt sich folgendermaßen:

– drei Mannschaften aus der europäischen LoL-Championship-Series (kurz: EU LCS)

– drei Mannschaften aus der nordamerikanischen LoL-Championship-Series (kurz: NA LCS)

– drei Mannschaften aus der koreanischen Pro Liga (kurz: LCK)

– drei Mannschaften aus der chinesischen Pro Liga (kurz: LPL)

– zwei Mannschaften aus der taiwanesischen Pro Liga (kurz: LMS)

– zwei Wildcard Mannschaften

Es treten somit nur die besten drei Teams aus den jeweiligen Ligen an, welche sich aufgrund der Saisonleistungen qualifizieren konnten. Dazu gehören in der genannten Reihenfolge:

– EU LCS: 1. Gamers2 (G2), 2. H2k gaming, 3. SPLYCE

– NA LCS: 1. Team SoloMid (TSM), 2. Counter Logic Gaming (CLG), 3. Cloud 9

– LCK: 1. ROX Tigers, 2. SK Telecom T1 (SKT), 3. Samsung Galaxy

– LPL: 1. Edward Gaming (EDG), 2. Royal Never Give Up (RNG), 3. I May

– LMS: 1. Flash Wolves, 2. ahq e-Sports Club

– Wildcards: Albus NoX Luna sowie INTZ e-Sports

Es gilt zu beachten, dass die koreanische Pro Liga von allen Experten als die mit Abstand beste Liga der Welt eingestuft wird. Seit 2013 kam der Weltmeister immer aus Korea und mit SK Telecom T1 ist der Titelverteidiger und zweifache Weltmeister auch dieses Jahr wieder im Teilnehmerfeld. Wer die zweitstärkste Liga der Welt bildet, ist jedoch nicht einfach zu sagen. Die jeweiligen Meister aus Europa (G2), Nordamerika (TSM) und China (EDG) sind um einiges besser als die anderen Teams aus den genannten Regionen. Diese Mannschaften können im Turnierverlauf weit kommen, werden meiner Meinung nach gegen die Spitzenteams aus Korea (ROX Tigers und SKT) keine realistische Chance haben. Qualitätsbasierend liegen die restlichen Mannschaften und die Teams aus der LMS ungefähr auf dem gleichen Niveau, hier werden sich heiße Duelle in der Gruppenphase entwickeln. Mit dem Ausgang des Turniers werden diese Mannschaften jedoch nichts zu tun haben. Die beiden Wildcard Mannschaften kommen dieses Jahr aus Russland (Albus NoX Luna) und Brasilien (INTZ e-Sports). Für diese Mannschaften wären Siege in der Gruppenphase bereits ein voller Erfolg.

Wie bereits angesprochen wird die anstehende Weltmeisterschaft zunächst mit einer Gruppenphase (vier Gruppen mit jeweils vier Mannschaften) starten. Die Matches finden im Best-of-One Format statt, wodurch mit einigen Überraschungen zu rechnen ist. Die jeweiligen Erst- und Zweitplatzierten werden danach in das Viertelfinale einziehen. Ab hier startet das Best-of-Five Format, das heißt, es werden drei Siege zum Weiterkommen benötigt. Halbfinale und Finale werden ebenfalls im Best-of-Five Format ausgetragen.

In der Nacht zum 30.10. startet nun also die Gruppenphase und es stehen die ersten fünf Begegnungen an. Alle Mannschaften hatten die letzten vier Wochen Zeit, um sich auf die bevorstehende WM vorzubereiten. Strategiewechsel und eine neue Championauswahl können mögliche Folgen sein. Somit ist es schwierig vorherzusagen, wie stark die Teams tatsächlich sind bzw. wie stark sich die Mannschaften verbessert haben. Eine erste Einschätzung habe ich ja bereits gegeben, wodurch ich die anstehenden Spiele folgendermaßen tippen werde:

Klare Siege wird es meiner Meinung nach bei folgenden Spielen geben:

ROX Tigers vs Albus NoX Luna: ROX @ 1,09 Quote

INTZ vs EDG: EDG @ 1,09 Quote

Samsung Galaxy vs Splyce: Samsung @ 1,29 Quote

 

G2 vs CLG

In diesem Spiel trifft der Meister aus Europa G2 auf den Second Seed aus Nordamerika, CLG. Ich persönlich rechne mit einem Sieg von G2, da das Team individuell bessere Spieler in ihren Reihen hat. Ihr Jungler „Trick“ sowie die Botlane „Zven“ und „mithy“ sind in Europa die besten Spieler auf ihren jeweiligen Positionen. Dazu ist ihr  Mid-Laner „Perkz“ individuell besser als sein Gegenspieler „Huhi“. In der Top-Lane liegt der Vorteil bei CLG, dies allein sollte jedoch nicht zu einem Sieg reichen. Zudem konnte CLG im „Summer Split“, quasi der Rückrunde in den jeweiligen Ligen, bei weitem nicht an die Leistungen aus dem „Spring Split“ (Vorrunde) anknüpfen. Die Spiele waren gekennzeichnet von vielen individuellen Fehlern und einer überholten Strategie. G2 dagegen konnte sowohl die Vorrunde als auch die Rückrunde in Europa für sich entscheiden und wird somit mit vollem Selbstvertrauen in das Turnier starten.

Daher mein Tipp: G2 @ 1,38

 

H2k vs ahq

Meiner Meinung nach ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem es um Platz 2 hinter Edward Gaming in Gruppe C gehen wird. H2k ist in Europa besonders für ihre gute Entscheidungsauswahl („shot-calling“) in der späten Phase des Spiels bekannt. Zudem besitzt das Team mit „FORG1VEN“ einen, auf individueller Basis gesehen, Weltklassespieler. Die Bot-Lane von H2k sollte ihr Matchup daher dominieren. Gelingt es, in der frühen Phase des Spiels einen Goldvorteil zu erwirtschaften und diesen bis in die spätere Phase des Spiels nicht zu verlieren bzw. beizubehalten, so sollte ein Sieg für H2k herausspringen.

Daher mein Tipp: H2k @ 1,62

 

Alle Quoten findet ihr bei unserem neuen Partner NetBet.com!

 

Freundliche Grüße,

Hymer

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben