Amaya und William Hill verhandeln über Fusion

Amaya PokerStars LogoErst gestern haben wir über das Gerücht berichtet, dass die Familie Scheinberg offenbar PokerStars von Amaya zurück kaufen möchte. Heute Nacht wurde eine exklusive Reuters Meldung veröffentlicht, dass das Mutterunternehmen von PokerStars, Amaya und der britische Online Gambling Gigant William Hill über eine Fusion verhandeln.

Es haben sich bereits beide Unternehmen mittels Pressemitteilung diesbezüglich geäußert und es wurde bestätigt, dass bereits seit einigen Monaten verhandelt wird. Es ist jedoch noch nicht abzusehen, ob diese Mega-Fusion tatsächlich über die Bühne gehen wird. Hier ein Auszug der Pressemitteilung von Amaya:

“Amaya has been undertaking a review of its strategic alternatives since February 2016. Over recent months, the Board of William Hill has been evaluating options to accelerate William Hill’s strategy of increasing diversification by growing its digital and international businesses. The potential merger would be consistent with the strategic objectives of both William Hill and Amaya and would create a clear international leader across online sports betting, poker and casino.”

 

Wie berichtet lehnte William Hill erst vor weniger als zwei Monaten ein Übernahmeangebot durch 888 Holdings und die Rank Groupe für £3,2 Milliarden ab. Man wird sehen ob es tatsächlich zu Fusion kommen wird und dadurch das mit Abstand größte Online Gambling Unternehmen entsteht.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben