Historischer Bluff mit 72o – Phil Hellmuth nimmt Mike Matusow auf die Hörner

Lang, lang ist es her, seit uns die USA mit grandioser Poker-Unterhaltung und Sendungen wie High Stakes Poker oder Poker After Dark unterhielten.

Diese beiden Sendungen brachten die größten, die witzigsten und die verrücktesten Pötte der TV-Pokergeschichte hervor, und ab und zu auch ein paar grandiose Bluffs.

Mike Matusow versucht es hier mit einer smarten Rotzbremse und einem hübschen Paar Könige und bekommt dann auch genau das, was er sich gewünscht hat – nachdem alle anderen Spieler gefoldet haben, reraist Phil Hellmuth im Big Blind.

Der hat fast das genaue Gegenteil von Matusows Königen, nämlich die schlechteste Hand überhaupt, 72o.

Matusow macht zunächst alles richtig und lässt Hellmuth weiter bluffen, doch dann bekommt er auf einem unübersichtlichen River auf einmal kalte Füße und schmeißt die beste Hand weg.

Ein köstliches Meisterstück von Phil Hellmuth, der für sein Schelmenstück nicht nur von jedem Mitspieler Extra-Geld, sondern auch eine Menge Zuspruch von den Laak, Esfandiari und Co. bekommt.

Die guten alten Zeiten eben…

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben