Dan Smith und der coole Float auf dem Weg zu den Nuts

Was passiert, wenn ein Spieler mit der besten Starthand die Nuts floppt und der Gegner so gut wie gar nichts hat?

Genau, normal gewinnt der Spieler mit den Nuts, und zwar meist sofort, wenn er eine Bet bringt.

Dan Smith ist aber nicht normal, sondern einer der besten Spieler der Welt, und die haben bekanntlich vieeeeeel Fantasie.

Hinzu kam, dass Smith mit seinem Gegner Aaron Kaiser schon eine kleine Vorgeschichte kurz zuvor hatte.

Da hatte Kaiser Asse und bekam von Smith die volle Auszahlung:

Wenig später aber kam es dann zu diesem spektakulären Zusammenprall, bei dem die Hand zunächst einen ähnlichen Verlauf nahm, doch nach Smiths scheinbar sinnlosem Float auf dem Flop eine hübsche Wendung einschlug.

Ganz offenbar hatte sich Smith vorgenommen, seinem Gegner die Chips, die er gerade an ihn verloren hatte, direkt wieder abzunehmen.

So kam es zu dieser Hand, die ziemlich unglaublich ist und nicht nur für Dan Smith ziemlich komisch:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben