4-way Deal lässt Darnell Milfort beim King´s Monday Rebuy jubeln

darnell-milfortDie Spannung steigt von Tag zu Tag im King’s Rozvadov. Am Donnerstag geht es endlich los, der World Series of Poker (WSOP) Circuit kommt nach Rozvadov und hat 19 Tage Poker-Action pur im Gepäck. Zuvor werden in Europas größtem Cardroom aber noch drei Turniere gespielt. Das Erste war gestern das King’s Monday 1xRebuy 20 Euro mit einem garantierten Preispool von €3.000.

Wer sich dieses Turnier nicht entgehen lassen wollte, musste ein Buy-In von €30 + €5 bezahlen und erhielt dafür einen Stack von 10.000 Chips. Weitere 10.000 Chips waren für ein Rebuy von €20 zu bekommen. Die Levelzeit betrug 25 Minuten und ein Re-Entry war einmalig möglich.

Das Teilnehmerfeld von 40 Spielern (14 Re-Entries plus 50 Rebuys) bedeutete, dass um den garantierten Preispool von € 3.000 gespielt wurde, der unter den letzten sechs Spielern am Final Table ausgespielt wurde.

Sieger des Turniers wurde der Amerikaner Darnell Milfort. Er wurde nach einem Deal mit Pierre Claude Alexander (€588), Dennis Kürschner (€565) und Michal Marian Skalski (€ 42) zum offiziellen Sieger erklärt und freute sich über die Siegprämie von €697.

€30 + €5 King’s Monday 1x Rebuy €20

Entries: 40 (14 Re-Entries, 50 Rebuys)

Preispool: €3.000

ITM: 6

PlatzVornameNameNationPreis €Deal
1DarnellMilfortUnited States€ 967€ 697
2Pierre ClaudeAlexanderGermany€ 670€ 588
3DennisKürschnerGermany€ 428€ 565
4Michal MarianSkalskiPoland€ 328€ 542
5MichaelPietznerGermany€ 257 
6JeremyLapp-WoayeFrance€ 200

 

Weitere Informationen rund um das King’s Rozvadov bekommt ihr auch auf der Homepage, bei Facebook, Instagram oder auf Twitter.

Quelle / Bild Quelle: King´s Casino

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben