November Nine – Qui Nguyen übernimmt die Führung

Guter Lauf für Qui Nguyen
Guter Lauf für Qui Nguyen

Die erste Etappe der November Nine ist absolviert, und nach knapp 100 Händen stehen die fünf Spieler fest, die heute wiederkehren und die beiden Heads-Up-Finalisten ermitteln.

Wenig überraschend erwischte es Short Stack Fernando Pons als Ersten. Der Spanier ging mit A6 All-In und fand mit Cliff Josephy und KJ einen Caller im Big Blind, der mit zwei Königen auf dem Board die Verdopplung verhinderte.

Auch der andere Short Stack Jerry Wong schaffte keine Überraschung. Er rannte mit Buben in Vojtech Ruzickas Damen und konnte keines seiner zwei Outs treffen. Für Platz 8 erhielt er gut $1,1 Millionen, während Ruzicka auf einmal neuer Chipleader war.

Das einzig Positive am gestrigen Sonntag für Griffin Benger war, dass Pons und Wong vor ihm ausschieden. Der kanadische Publikumsliebling gewann keine Hand und stellte bei stetig schwindendem Stack seine letzten Chips mit A9s in die Mitte. Pech für ihn, dass Vayo mit TT vom Button eröffnet hatte und ihn vom Tisch nahm.

Kenny Hallaert verlor den größten Pott des Tages
Kenny Hallaert verlor den größten Pott des Tages

Soweit verlief der erste Finaltag relativ unspektakulär, aber in der letzten Hand des Tages kam es dann doch noch zu einem heftigen Knall.

Der Belgier Kenny Hallaert beantwortete Qui Nguyens 3-Bet auf 6 Millionen mit einem All-In für 35 Millionen Chips, doch seine AQs waren gegen die Asse des Amerikaners haushoch unterlegen.

Ein ungünstiges Match-Up für den sympathischen Turnierdirektor, der zum Trost gut $1,4 Millionen Preisgeld erhielt.

Direkt nach der Hand wurde das Turnier erneut unterbrochen, und Qui Nguyen ist nun der neue überlegene Chipleader. Letzter Nicht-Amerikaner ist der Tscheche Vojtech Ruzicka, der noch alle Chancen hat.

Neuer Short Stack ist mit knapp 24 Big Blinds Michael Ruane, weiter geht es in der kommenden Nacht, dann werden die letzten beiden Sieganwärter ausgespielt.

 

WSOP Main Event, November Nine, Chipcounts nach Tag 8:

1Qui NguyenUSA128.625.000
2Cliff JosephyUSA63.850.000
3Vojtech RuzickaTschechien62.250.000
4Gordon VayoUSA58.200.000
5Michael RuaneUSA23.700.000

WSOP Main Event, November Nine, bisherige Payouts:

1$8.005.310
2$4.661.228
3$3.453.035
4$2.576.003
5$1.935.288
6Kenny HallaertBelgien$1.464.258
7Griffin BengerKanada$1.250.190
8Jerry WongUSA$1.100.076
9Fernando PonsSpanien$1.000.000

Ein Kommentar zu “November Nine – Qui Nguyen übernimmt die Führung

  1. ihr könnt ja schreiben was ihr wollt wie die wsop , auch die flag ist amerikanisch , aber er sagt es ja selber , er kommt aus vietnam oder er ist vietnamese , dann muss man ihn nicht als usa listen denk ich mal , gruss kev

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben