IEM Oakland – League of Legends

logo-lol-smaller

Hallo Esports-Freunde,

nach der „League of Legends“-Weltmeisterschaft, welche SK Telecom T1 im Oktober für sich entscheiden konnte, steht an diesem Wochenende ein weiteres internationales Turnier an: die Intel Extrem Masters (IEM) in Oakland. Dies ist ein Einladungsturnier, an dem Teams aus der ganzen Welt teilnehmen werden (ausgenommen China). Das Teilnehmerfeld sieht folgendermaßen aus:

– Team SoloMid (Nordamerika)

– Longzhu Gaming (Korea)

– Unicorns of Love (Europa)

– Flash Wolves (Taiwan)

– INTZ (Brasilien)

– The Chiefs eSports Club (Australien)

Ich möchte mich heute mit einer Gesamtsieger-Wette befassen und einen Geheimtipp präsentieren. Da das Turnier in einem Best of Three Format ausgetragen wird, sind große Überraschungen auszuschließen, daher gehe ich davon aus, dass die Teams aus den Wildcard Regionen, nämlich INTZ und The Chiefs, keine Chance auf einen Turniersieg haben werden. Folglich lässt sich die Zahl der möglichen Siegkandidaten deutlich eingrenzen.

 

Team SoloMid

Mit großen Erwartungen war Team SoloMid in die diesjährige Weltmeisterschaft gestartet, jedoch konnte TSM dem eigenen Anspruch bei weitem nicht gerecht werden. Das Ausscheiden in der Gruppenphase war eine große Enttäuschung. Superstar AD-Carry „Doublelift“ verkündete danach, dass er erstmal eine Pause einlegen werde. Bei der IEM wird TSM nun mit einem alten Bekannten antreten: „Wildturtle“. Dieser war bereits in den vergangenen Jahren bei TSM und wurde erst zu dieser Saison von „Doublelift“ ersetzt. Die anderen vier Spieler sind die alten, jedoch ist „Wildturtle“ im Vergleich zu „Doublelift“ eine deutliche Schwächung. Ungeachtet der Worlds-Performance gilt TSM als Favorit auf den Titel. Meiner Meinung nach stehen die Chancen für TSM natürlich gut, jedoch würde ich das nordamerikanische Team nicht als Favorit auf den Titel ansehen. Zu deutlich wurden dem Team bei der Weltmeisterschaft die Grenzen aufgezeigt. Natürlich sind die Teilnehmer bei der IEM nicht auf dem Niveau der Mannschaften, die an der WM teilgenommen haben, trotzdem können diese die Schwächen von TSM genau analysieren. Durch die späte Bekanntgabe des Starting-Rosters mit „Wildturtle“ konnte das Team zudem noch nicht effektiv trainieren, dafür war die Zeit wohl zu kurz. Die 2,0 Quote sehe ich daher auf keinen Fall als gerechtfertigt an.

 

Longzhu Gaming

Wann immer ein koreanisches Team bei einem internationalen Turnier antritt, gilt es auch als der Topfavorit auf den Titel. Dies ist ebenso der eigene Anspruch der Koreaner an sich selbst. Longzhu Gaming wurde erst dieses Jahr im Januar gegründet. Hierzu wurden einige der besten individuellen Spieler verpflichtet, unter anderem Jungler Chaser und Midlaner Coco sind zu nennen. Trotzdem konnte das Team den eigenen Ansprüchen in der koreanischen Liga nicht gerecht werden und die Playoffs nicht erreichen. Umso größer wird der Ansporn sein, sich bei einem internationalen Turnier positiv zu präsentieren. Das Team wird mit Midlaner „Frozen“ und der eingespielten Botlane „Fury“ und „Pure“ antreten, für die Toplane besteht die Auswahlmöglichkeit zwischen „Expression“ und „Flame“, im Jungle zwischen „Crash“ und „Chaser“. Individuell sehe ich diese Spieler als die besten auf ihren jeweiligen Positionen an, mit Außnahme der Midlane (hier ist TSM´s „Bjergsen“) der beste Spieler. Was ein „mittelmäßiges“ koreanisches Team erreichen kann, hat Samsung Galaxy bei der Weltmeisterschaft bewiesen und schaffte den Sprung ins Finale. Für mich ist Longzhu Gaming daher der Topfavorit auf den Titel.

 

Unicorns of Love

Für Europa treten die Unicorns of Love mit ihrem altbewährten Roster „Vizicsacsi“, „Move“, „Exileh“, „Veritas“ und „Hylissang“ an. Der große Vorteil bei diesem Team liegt darin, dass die Mannschaft seit langer Zeit zusammenspielt, sich dahin in-und-auswendig kennt und sich zudem extrem gut auf dieses Turnier vorbereiten konnte. Dies wird ein großer Faktor bei diesem Turnier sein. Hinzu kommt, dass Spieler wie „Vizicsacsi“ und „Hylissang“ durchaus zu den Top 3 Spielern auf ihrer Position in Europa zählen. Sollte Unicorns of Love das Viertelfinale gegen INTZ gewinnen (wovon ich ausgehe), kommt es im Halbfinale zu einem Aufeinandertreffen mit TSM. Auch hier sehe ich die Unicorns als nicht chancenlos an. „Exileh“ gilt als sehr aggressiver Spieler, einem Duell mit „Bjergsen“ sehe ich mit Spannung entgegen. Ich erwarte, dass „Exileh“ in diesem Duell durchaus mithalten kann. Aufgrund der gemeinsamen Teamerfahrung können die Unicorns durchaus eine Überraschung schaffen und ins Finale einziehen. Hier werden sie wahrscheinlich auf Longzhu treffen. Aufgrund der individuellen Klasse der Longzhu-Spieler wird das eine extrem große Herausforderung, mit ein wenig Glück kann aber auch hier der Sieg herausspringen.

 

Meiner Meinung nach ist Longzhu Gaming der Favorit auf den Titel. Die Quote steht bei 2,6 Quote bei bet-at-home.com

Als Außenseitertipp kann ich die Unicorns of Love empfehlen. Natürlich muss extrem viel zusammen passen, damit ein solches Ergebnis auch eintritt, die 13,00 Quote sollte jedoch ein Argument dafür sein, eine Risikowette zu platzieren.

 

Freundliche Grüße,

Hymer

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben