888poker Sunday Grind – „larshendrik“ räumt $12.348 beim Baby Whale ab!

888poker-sunday-grindWie jeden Sonntag ging es auf 888poker beim Sunday Grind wieder richtig rund. An den fünf großen Sonntagsturnieren nahmen insgesamt 2.382 Spieler teil und spielten um Preisgelder in Höhe von $446.380. Bei allen Events konnten die garantierten Preispools klar überschritten werden.

 

Das größte Turnier war wieder einmal das $215 Mega Deep, an dem 691 Entries einen Preispool von $138.200 aufbauten. Den Sieg schnappte sich „hateh4tehate“ aus Malta für $25.912. Die Deutschen „cube.com11“ (Platz 7 – $4.491) und „gib0derGeh90“ (Platz 8 – $3.109) schafften es auch an den Final Table.

Das $160 Sunday Crocodil ging für $9.621 an „hustlejg“ aus England. Hier konnte der Deutsche „allesrigged“ Platz 6 für $2.632 belegen.

Beim $215 Turbo Mega Deep konnte sich „trino11“ gegen 221 Gegner durchsetzen und mit $9.079 den Löwenanteil des $44.400 großen Preispools einsacken. Für die beiden Deutschen „Mowlschbazd“ und „ooo3r1Cooo“ gab es mit Platz 2 und 3 Top-Platzierungen.

Das teuerste Turnier am Sonntag war das $320 Baby Whale an dem 392 Spieler teilnahmen. Hier ging es um insgesamt $117.600. Den Titel für $22.567 holte sich der Russe „proplatish“. Platz 3 ging hier an den Deutschen „larshendrik“ für ein Preisgeld von $12.348.

Dann gab es noch das $90 Sunday Challenge Event, bei dem sich 665 Akteure einkauften und um $84.230 spielten. Den Sieg und $11.397 konnte sich der Russe „theLINQ“ sichern. Bester Deutscher wurde „juicetus“ auf Platz 6 für $3.579.

 

mega-deep

sunday-crocodile

turbo-mega-deep

baby-whale

sunday-challenge

 

Quelle / Bild Quelle: 888poker

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben