EPT Prag – Sieg für Stefan Schillhabel beim 10k No-Limit Hold’em

Großer Erfolg für Stefan Schillhabel
Großer Erfolg für Stefan Schillhabel

Mit einem aus deutscher Sicht erfreulichen Ergebnis endete gestern das €10.000 No-Limit Hold’em-Turnier der EPT Prag.

19 Spieler hatten sich für den Schlusstag qualifiziert, und es ging zunächst darum, die Bubble zu überstehen.

Nach anderthalb Stunden erwischte es erst Luca Pagano und dann den Norweger Preben Stokkan, womit die restlichen 17 Spieler das Preisgeld erreicht hatten.

Unsere beiden deutschsprachigen Spieler Thomas Mühlöcker und Stefan Schillhabel mischten da noch kräftig mit, doch Mühlöcker erwischte es dann auf Platz 9 und er musste sich mit gut €32.000 begnügen.

Damit standen die acht Finalisten fest und der Kampf um die Siegprämie von über €324.000 konnte voll entbrennen.

Am Ende kam es zu einem Deal der letzten vier Spieler, nach dem noch um €25.000 gespielt wurde.

Hier setzte sich unser deutscher Spieler Stefan Schillhabel durch und sicherte sich insgesamt gut €248.000.

 

Endstand €10k No-Limit Hold’em, EPT Prag

PlatzName Land Preisgeld
1Stefan SchillhabelDeutschland€248.046*
2Sergio AidoSpanien€177.965*
3Charlie CarrelGB€159.548*
4Aliaksei BoikaWeißrussland€218.944*
5Brian SenieUSA€95.200
6Francis-Nicolas BouchardKanada€75.090
7Konstantin UspenskiyRussland€57.400
8Francois BillardKanada€43.220
9Thomas MuehloekerÖsterreich€32.250
10Sylvain LoosliFrankreich€26.450
11Anton BerlilssonSchweden€26.450
12Mustapha KanitItalien€23.220
13Pierre NeuvilleBelgien€23.220
14Alexandros KoloniasGriechenland€21.300
15Mikita BadziakouskiWeißrussland€21.300
16Dimitar DanchevBulgarien€20.250
17Viacheslav BuldyginRussland€20.250

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben