Highstakes im Internet – Blutige Nase für Timofey „Trueteller“ Kusnetzov

Timofey Kusnetzov
Timofey Kusnetzov

An einem recht ruhigen Wochenende – die meisten Spieler sind entweder in Prag oder in Las Vegas – fiel vor allem ein Spieler an den teuren Tischen im Internet auf.

Timofey „Trueteller“ Kusnetzov spielte 861 Hände querbeet durch alle Varianten NLHE, PLO und Mixed, doch am Ende gewannen meist die anderen.

Unterm Strich kam so ein Minus von knapp $80.000 zusammen, was gleichzeitig der größte Verlust überhaupt war.

Größter Gewinner war dagegen „Cobus83“, der nur Pot-Limit Omaha spielte, dabei aber mit knapp $44.000 Plus kräftig zubiss.

Ebenfalls im Plus waren mit Hendrik „hhecklen“ Hecklen, Jens „jeans89“ Kyllönen und Alexander „joiso“ Kostritsyn drei Regs, die seit Jahren zu den erfolgreichsten Online-Spielern gehören.

Gar nicht am Start war Viktor Blom – vielleicht auch ein Grund, warum es recht ruhig zuging.

 

Die fünf größten Gewinner des Wochenendes

„Cobus83“ 474 Hände +$43.676
Hendrik „hhecklen“ Hecklen 36 Hände +$28.554
Jens „jeans89“ Kyllönen 204 Hände +$15.906
Alexander „joiso“ Kostritsyn 184 Hände +$12.572
„Katya_18“ 92 Hände +$11.604

 

 

 

View full profile and graphs

 

 

Die fünf größten Verlierer des Wochenendes

Timofey „Trueteller“ Kusnetzov 861 Hände -$79.727
„bajskorven“ 16 Hände -$18.430
„OBORRA“ 75 Hände -$18.274
„OtB_RedBaron“ 94 Hände -$13.244
„Lottenice“ 64 Hände -$11.052

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben