Die Hand der EPT – Reinkemeiers siegreicher Call mit der schlechteren Hand

Lang, lang ist es her, aber die Hand von der EPT Barcelona 2009 schlicht unvergesslich und vielleicht das verrückteste Spektakel der European Poker Tour überhaupt.

Auf dem River callt Tobias Reinkemeier die Bet von Roland de Wolfe mit Dame hoch und schafft es damit, König hoch seines Gegners zu schlagen.

Wie das geht? Offenbar war sich der deutsche Highroller sicher, dass sein Gegner nichts hatte, und spekulierte darauf, dass dieser seine Karten mucken würde.

Und genau so kam es auch. Zwar fingerte de Wolfe in geradezu tragikomischer Weise an seinen gemuckten Karten herum, als er merkte, dass die Hand vielleicht gewinnen könnte, doch am Ende gab es kein Pardon – seine Hand galt als gefoldet und damit verloren.

Da konnten auch viel Trara und eine Menge Diskussionen nichts mehr ändern, und Tobias Reinkemeier gewann vermutlich als einziger EPT-Teilnehmer beim Showdown mit der schlechteren Hand.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben