win2day startet erstes grenzüberschreitendes Poker-Netzwerk

Win2day_svgIn einem Pionierprojekt bündeln die beiden staatlich konzessionierten Anbieter, win2day in Österreich und RAY in Finnland, ihre Kräfte und werden in naher Zukunft erstmalig in der Branche ein grenzübergreifendes Online-Poker-Netzwerk umsetzen. Österreichische und finnische Pokerspieler und -spielerinnen werden sich also künftig – zumindest virtuell – am Tisch gegenüber sitzen können.

Während nicht-konzessionierte Anbieter schon seit längerem grenzüberschreitend tätig sind (meist mit Lizenzen, die in einem anderen EU-Staat gehalten werden) ist dies für staatlich konzessionierte und kontrollierte Anbieter eine absolute Neuheit. Nachdem die rechtliche Basis geschaffen wurde und sowohl die finnischen als auch die österreichischen Behörden ihre Genehmigung erteilt haben, steht dem Start des Projekts nichts mehr im Weg. win2day öffnet sich damit erstmals als bisher rein österreichischer Online-Poker-Marktführer für Spielerinnen und Spieler anderer Länder, konkret für finnische Poker Fans.

Die von Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien betriebene Online-Spieleplattform win2day bietet ihren Usern bereits seit Februar 2008 einen eigenen Poker Room, der seit dem Relaunch 2016 neben neuen Spiel- und Turnierformaten nun auch mit einer mobilen Version punktet. Mit dem neuen Netzwerk vergrößern die beiden Anbieter ihre Poker Spielergemeinschaft und setzen dabei auf die Pokersoftware der Firma Playtech, die bereits seit Mai 2016 bei win2day im Einsatz ist.

Mit rund 150.000 registrierten Usern ist der win2day Poker Room klarer Marktführer in Österreich.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben