NFL: Playoff Duelle am 08.01.2017

nfl football Hallo Football-Freunde,

nachdem gestern in die ersten beiden Duelle in der Wildcard Runde über die Bühne gegangen sind, stehen heute die beiden anderen Duelle in dieser ersten Playoff Runde an. In der AFC treffen die Pittsburgh Steelers (Nr. 3 Seed) auf die Miami Dolphins (Nr. 6 Seed), während es in der NFC zu einem packenden Duell zwischen den Green Bay Packers (Nr. 4 Seed) und den New York Giants (Nr. 5 Seed) kommt.

 

Pittsburgh Steelers – Miami Dolphins

Die Pittsburgh Steelers sind der klare Favorit in diesem Spiel, dies spiegelt die niedrige Quote wieder. Der Favoritenstatus der Steelers liegt vor allem an den 3 Big B´s: Quarterback Ben Roethlisberger, Runningback Le´Veon Bell und Wide Receiver Antonio Brown. Dieses Dreieck kann jede Defensive der Liga auseinandernehmen. Pro Spiel erzielen die Steelers fast 40 Yards mehr als ihr heutiger Gegner. Mit einer Siegesserie von sieben Spielen werden die Steelers mit vollem Selbstvertrauen in dieses Spiel gehen, zudem konnten die Stars in der letzten Spielwoche geschont werden. Die Offensive der Steelers wird meiner Meinung nach eindeutig zu viel sein für die Defensive der Miami Dolphins. Zudem müssen die Dolphins wie in den zurückliegenden Wochen mit ihrem Ersatzquarterback Matt Moore im Heinz Fiel zu Pittsburgh antreten. Sollten die Dolphins überhaupt irgeneine Chance auf das Weiterkommen haben, muss Runningback Jay Ajayi einen überragenden Tag erwischen. Dieser erzielte in der regulären Saison immerhin 4,9 Yards pro Carry und knapp 1300 Gesamtyards. Das sind sehr gute Werte, für einen Sieg in Pittsburgh wird es dennoch nicht reichen.

Mein Tipp: Sieg Steelers @ 1,14 bei bet-at-home.com

 

Green Bay Packers – New York Giants

Mit großer Spannung erwarte ich dieses Duell der beiden Mannschaften. Die 11-5 New York Giants müssen bei den 10-6 Green Bay Packers in deren heimischen Lambeau Field antreten. Die Giants sind der Außenseiter in dieser Partie, trotzdem habe ich in einem meiner vorangegangen Artikel erläutert, warum sie für mich der Geheimfavorit auf den diesjährigen Titel sind. Dies ist die bärenstarke Defensive, bei der vor allem die Secondary herausragt und gegnerische Receiver quasi komplett aus dem Spiel nehmen kann. Dazu besitzen die Giants offensiv den wohl besten Receiver der gesamten NFL in ihren Reihen, Odell Beckham Jr.. Zudem wird die Offensivabteilung von einem zweimaligen Super Bowl Sieger, Eli Manning, angeführt. Auf dem Weg zu diesen Titeln konnten die Giants auch zweimal die Packers besiegen. Das Team aus New York hat also genug Waffen, um gegen Green Bay zu bestehen. Die Offensive der Packers um Quarterback Aaron Rodgers wiederum zählt zu den besten in der gesamten NFL und konnte vor allem in den letzten Wochen gegnerische Defensiven komplett in ihre Einzelteile zerlegen. Aaron Rodgers erzielte überragende 40 Touchdowns dieses Jahr! (Zum Vergleich: Eli Manning erzielte 26 Touchdowns in dieser Saison). Lieblingsreceiver in den Offensive ist Jordy Nelson, der diese Saison 14 der 40 Touchdownpässe von Aaron Rodgers fing. Das große Problem der Packers ist jedoch ihre Defensive, die ligaweit nur Mittelmaß ist. Schafft es Eli Manning, seine Offensive ohne Turnover durch das Spiel zu führen, sehe ich gute Chancen für die Giants, dieses Spiel zu gewinnen, denn ihre Defensive kann auch eine Offensive um Aaron Rodgers ausschalten. Und wie heißt es so schön: Offense wins Games, Defense wins Championships.

Mein Tipp: Sieg Giants @ 2,92 bei bet-at-home.com

 

Freundliche Grüße,

Hymer

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben