PokerStars Championship – Jason Koon ist der Super High Roller Champ der Bahamas

Jason_KoonJason Koon ist der erste große Abräumer bei einem Super High Roller Event der neuen PokerStars Championship-Serie. Im Finale der sieben Besten des $100.000 SHR´s bezwang der US-Amerikaner den erneut stark auftretenden Briten Charlie Carrel, der ins Heads-Up noch mit einer 2:1 Chiplead gegangen war. Für seinen Erfolg kassierte Koon die Siegprämie von $1.650.300 und sicherte sich seinen bisher dicksten Live-Cash.

Mit fast einer halben Million Dollar weniger musste Charlie Carrel nach seiner Finalniederlage leben. Besonders bitter für den Briten ist, nimmt man die EPT dazu, dass es die zweite Heads-Up Niederlage in Folge eines Super High Roller Turniers ist.

Hier die Ergebnisse vom Finale Table im Überblick:

PokerStars Championship Bahamas $100K Super High Roller
Buy-in: $98.000 + $2.000
Players: 41
Re-entries: 13
Total prize pool: $5.239.080

PlaceNameCountryPrize
1Jason KoonUnited States$1,650,300
2Charlie CarrelUnited Kingdom$1,191,900
3Daniel ColmanUnited States$759,660
4Daniel DvoressCanada$576,300
5Byron KavermanUnited States$445,320
6Connor DrinanUnited States$340,540
7Bryn KenneyUnited States$275,060

 

Quelle/ Bild Quelle: PokerStarsblog, Neil Stoddart, Rational Intellectual Holdings Ltd.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben