Aussie Millions Main Event Tag 1a – Starke Performance der Deutschen – Ziegler & Pflock in den Top Ten!

Aussie Millions Bracelet
Aussie Millions Bracelet

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fiel um 02:30 Uhr (MEZ) im Crown Casino Melbourne der Startschuss zum Tag 1a des AU$10.600 Main Event der Aussie Million Poker Championship. 212 Spieler gingen in den ersten von drei Starttagen Eins und damit waren 32 mehr als 2016. Auf dem Plan standen sieben Levels à 90 Minuten und die Startdotation betrug 30.000. Bei diesem Event sind keine Re-Entries erlaubt. Im Teilnehmerfeld konnten wir zwölf Deutsche Pokercracks ausmachen. Das erfreuliche zuerst! Bis auf Martin Finger kamen alle heil durch den Tag. Martin erwischte es als er short mit As Kc All-In war und gegen Qs Qc seines Gegenüber den Kürzeren zog. Am Ende des Tages durften noch 108 Spieler ihre Chips für Tag 2 eintüten. Den Chiplead konnte sich der Australier Samuel Ingram mit 160.100 (200 Big Blinds) sichern. In die Top Ten schafften es von unseren Jungs Tobias Ziegler auf Platz 8 mit 115.900 (145 Big Blinds) und Pascal Pflock auf Platz 9 mit 111.400 (139 Big Blinds). Die Chipcounts der anderen Deutschen findet ihr weiter unten.

Für die 108 qualifizierten Spieler geht es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mit Tag 2 weiter im Level 8 bei Blinds 400/800 Ante 100. Der Average nach Tag 1a beträgt 58.889 (73,5 Big Blinds).

Hier ist die Übersicht der deutschen Spieler:

RangNameNationChipcountBig Blinds
1Samuel InghamAUS160.100200
8Tobias ZieglerGER115.900145
9Pascal PflockGER111.400139
Oliver WeisGER93.300116,5
Oliver ClassenGER83.900105
Rainer KempeGER58.40073
Claas SegebrechtGER55.00069
Julian Stuer GER29.00036,5
Paul HöferGER25.00031,5
Fabian QuossGER15.70020
Fabian GeiselGER8.30010,5

Hier die kompletten Chipcounts von Tag 1a des Aussie Millions Main Event:

Chipcounts 1

Chipcounts 2

 

Quelle: Crown Poker, Aussie Millions, PokerNews

Bild Quelle: Crown Poker, Aussie Millions, Danny Maxwell, PokerNews,Jayne Furman, Kenneth Lim

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben