Steffen Sontheimer und Fedor Holz führen bei der Aussie Millions AU$100.000 Challenge!

Fedor Holz (GER)
Fedor Holz (GER)

Eigentlich sollte die Aussie Millions AU$100.000 Challenge bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag starten, doch da es nur zwei Anmeldungen gab, wurde der Start um einen Tag verschoben. In der Nacht von Sonntag auf Montag fanden sich zum Start dann fünf Spieler ein und als Belohnung für die Early Birds gab es einen Nachlass von AU$1.000 auf die Tournament Fee von AU$2.000. Im Laufe des Tages kamen noch 18 Teilnehmer zusammen. Darunter auch Fedor Holz (GER), Steffen Sontheimer (GER) und Rainer Kempe (GER). Gespielt wurde mit einer Startdotation von 100.000 und auf dem Programm standen sieben Levels à 60 Minuten. Als Besonderheit wurde im Shot Clock Modus gespielt. Jeder Spieler hatte für seine Endscheidungen nur 30 Sekunden Zeit. Für besonderes knifflige Endscheidungen gab es Time Breaker Chips die einem eine Minute Bedenkzeit bringen. Relativ früh erwische es Rainer Kempe als er auf dem Board von Jh 4c 4d 5d 8s mit Qd Jd All-In ging und von Fedor Holz mit Ac Js gecallt wurde. Nur sieben Akteure überstanden den Tag heil. Als Chipleader geht Steffen Sontheimer (GER) mit 451.000 (90 Big Blinds) vor Fedor Holz (GER) 394.500 (79 Big Blinds) ins Finale.

Der Final Table wird erst in der Nacht von Samstag auf Sonntag gespielt. Dann geht es weiter im Level 8 bei Blinds 2.500/5.000 Ante 500. Der Average beträgt 257.143 (51,5 Big Blinds).

Hier sind die Chipcounts und der Seat Draw fürs Finale:

RangPlayerCountryChip CountBig BlindsSeat
1Steffen SontheimerGermany451,00090,03
2Fedor HolzGermany394,50079,02
3Nick PetrangeloUnited States381,00076,55
4Sam TrickettUnited Kingdom265,00053,06
5Mike WatsonCanasa146,00029,04
6David PetersUnited States96,00019,07
7David SteickeAustralia78,50015,51

Hier sind die Payouts:

PlatzPreisgeld AU$
1882.000
2592.000
3352.000

Quelle: Crown Poker, PokerNews

Bild Quelle: Danny Maxwell, PokerNews

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben