Die schwierige Entscheidung zum Sieg der Aussie Millions 2017

Aussie Millions_Winner2017Es war die Story der Aussie Millions 2017. Mit nur $130 qualifizierte sich der Australier Shurane Vijayaram in einem Satellite für das AU$10.600 Main Event, wenige Tage später spielte der Shooting Star im Heads-Up gegen Ben Heath um AU$1.600.000.

In der letzten Hand des Turniers, setzte Ben Heath den Australier mit einem Bluff mächtig unter Druck. Es dauerte eine Weile, bis sich Vijayaram zum Call entschloss, was ihm letzten Endes den Titel und ein dickes Preisgeld einbrachte, aber war das pokertechnisch korrekt gespielt?

Doug Polk hat da so seine Zweifel. In seiner Handanalyse rät er den Zuschauern davon ab, sich überhaupt erst in eine solch schwierige Situation zu begeben.

Shurane Vijayaram vs Ben Heath – Aussie Millions 2017 Main Event Final Hand

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben