Casino Schenefeld – Heads-Up Deals entscheiden das Sunday Chill & das Gönn dir 77

Casino SchenefeldRichtig gute Pokeraction wurde am Sonntag im Casino Schenefeld den Teilnehmern des wöchentlichen Sunday Chill Turniers geboten. 40 Starter hatten wie immer bei diesem Event die Chance auf jeweils einen Re-buy und einen Add-on. Diese Option wurde von fast allen Spielern ausgenutzt, so dass nach 21 Re-buys und 39 Add-ons, der Preispool sich bei €5.010 einpendelte.

Am Ende gab es zwei Sieger, denn Mustafa A. und Achim S. einigten sich im Heads-Up auf einen Deal, der beiden Akteuren €1.365 bescherte.

Am Montag ging die MTT-Action weniger spannend weiter. Für das Gönn dir 77 interessierten sich zu Wochenbeginn 57 Pokerfans, was den Pott für alle Teilnehmer auf €3.870 ansteigen ließ. Auch hier sorgte ein Deal im Heads-Up für die Entscheidung. Mit der etwas größeren Chipanzahl der zwei Finalisten, sicherte sich Vedran M. den Sieg und kassierte dafür ein Preisgeld in Höhe von €1.045. Runner-Up des Turniers wurde Richard S. für €885. 

€77 Gönn dir 77 – Ergebnisse (13. Februar 2017)

Entries: 57

Preispool: €3.870

Platz

Vorname

Name

Preisgeld

Deal

1

Vedran

M

1.120 €

1.045 €

2

Richard

S

810 €

885 €

3

Michael

H

600 €

4

Frank

F

430 €

5

Andreas

H

310 €

6

Kevin Mike

H

230 €

7

Patrick

L

150 €

8

Peter

K

120 €

9

Haci

Ü

100 €


€50 + €5 Sunday Chill 1R/1A (12. Februar 2017)

Entries: 40 (21 Re-buys, 39 Add-ons)

Preispool: €5.010

Platz

Vorname

Name

Preisgeld

Deal

1

Mustafa

A.

1.610 €

1.365 €

2

Achim

S.

1.200 €

1.365 €

3

Johan

S.

900 €

870 €

4

Anh

D.

600 €

580 €

5

Charlene

H.

400 €

390 €

6

Yildiray

C.

300 €

290 €

7

Jamo

R.

100 €

8

Daniel

B.

50 €

Turnierplan Casino Schenefeld Monat Februar

Casino Schenefeld Turnierplan Februar 2017

Alle weiteren Informationen zum Angebot des Casino Schenefeld gibt es auf der Homepage.

Quelle / Bild Quelle: Casino Schenefeld

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben