PokerStars Festival Rozvadov – PokerStars vom 2. bis 13. März zu Gast im King’s Casino

PokerStars LivePokerStars und das King’s blicken auf eine ebenso langjährige wie erfolgreiche Partnerschaft zurück. Seit 2014 gab es zumindest ein großes Event im Jahr und dabei wurden auch zahlreiche Rekorde aufgestellt. Mit 2017 organisiert PokerStars die Live-Events neu und selbstverständlich ist auch ein Event in Europas größtem Pokerroom mit dabei. Von 2. bis 13. März lädt man gemeinsam zum „PokerStars Festival Rozvadov“, dem ersten und bislang auch einzigen geplanten auf dem europäischen Festland.

Die neuen PokerStars Festivals sind den regionalen Pokertouren ähnlich. Das Buy-In beim Main Event beträgt dabei € 1.100. Neu ist, dass die Festivals ein wenig länger dauern und damit auch mehr Zeit für attraktive Side Events ist. So lockt eben nicht nur das € 1.100 Main Event mit einem garantierten Preisgeld von € 500.000 ins King’s, sondern auch andere Highlights. Dazu gehören das € 275 PokerStars Open, das € 550 PokerStars Super Deep und natürlich auch der PokerStars Cup mit einem Buy-In von € 330. Die High Roller kommen bei den neuen Festivals ebenfalls auf ihre Kosten. Nicht nur das PokerStars Festival High Roller mit einem Buy-In von € 2.200 steht auf dem Programm, auch ein € 5.300 King’s High Roller wird angeboten.

Alljährlich darf man sich bei den gemeinsamen Events von PokerStars und dem King’s über ein sehr internationales Publikum freuen. Die Sieger der Eureka Main Events kamen aus der Slovakei (Martin Meciar, 2014), Österreich (Raphael Wimmer, 2015) und Argentinien (Ivan Luca, 2016). Durch die Neustrukturierung der Live Events von PokerStars darf man eine noch größere Reichweite erwarten. Sämtliche Infos rund um das PokerStars Festival Rozvadov findet ihr auf der King’s Casino Homepage:

Anbei der gesamte Turnierplan:

2017-MAR-POKERSTARS-INSIDE

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben