Highstakes im Internet – Gus Hansen ist wieder da!

Gus Hansen
Gus Hansen

Lange Zeit war es sehr ruhig um „The Great Dane“, aber in den letzten beiden Tagen hinterließ Gus Hansen zumindest eine Duftmarke an den teuren Tischen im Internet.

Er absolvierte für seine Verhältnisse lächerliche 240 Hände und verlor dabei gut $7.500 – doch zeigen seine drei kürzeren Sessions, dass er wie angekündigt wieder etwas mitmischen will in der bunten Pokerwelt.

Zuletzt hatte er in einem Interview die Teilnahme an den Aussie Millions für sehr wahrscheinlich erklärt, war dann aber am Ort seines größten Turniererfolgs doch nicht dabei.

Bei seinem Online-Comeback spielte Hansen Mixed, Lowball und Omaha Hi/lo, und wenn man die 1,5 Millionen Dollar nimmt, die er allein auf PokerStars als „broksi“ verloren hat, lief es ziemlich gut.

Größter Gewinner der beiden letzten Tage war Ben „Ben86“ Tollerene, der in lediglich 229 Händen über $107.000 einfuhr.

Sehr gut schnitten auch Alexander „joiso“ Kostritsyn und der Deutsche „RaulGonzalez“ ab, die $89.139 bzw. $51.765 abräumten.

Bleibt zu hoffen, dass Gus Hansen sich wieder öfter an den Tischen blicken lässt – er tut der Szene und der Action gut!

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben