Was läuft zwischen Viktor Blom und Unibet Poker?

Viktor Blom und Unibet...
Viktor Blom und Unibet…

Meist macht sich Viktor Blom in der Öffentlichkeit sehr rar, doch vergangene Woche konnte man den scheuen schwedischen Highroller bei den Unibet Open in London erleben.

Blom lebt schon länger in der englischen Metropole und konnte von Unibet für einige Showturniere gewonnen werden.

Im Gespräch ist nun, dass Blom in irgendeiner Form eine Rolle als Werbeträger für Unibet übernehmen soll. Isildur1 stand bereits bei Full Tilt und PokerStars unter Vertrag, ließ sich dabei aber so selten wie nur irgend möglich in der Öffentlichkeit blicken.

Am liebsten pokert Blom zuhause vor dem Computer und deshalb kann eine funktionierende Partnerschaft mit Blom für eine Pokerseite nur darin bestehen, dem Schweden möglichst viele Freiheiten zu lassen.

Das sieht auch der Marketingchef David Pomroy von Unibet so: „Wir reden derzeit darüber, wie eine Rolle als Werbeträger aussehen könnte. Wichtig ist, dass sich Viktor bei einem Deal wohlfühlt und weiter das tun kann, was er möchte. Ich glaube nicht, dass viele Menschen den echten Viktor Blom kennen, und man kann leicht in die Falle tappen, ihn als berühmten Spieler zu betrachten, der über unsere Marke reden soll. Ist die Zusammenarbeit weniger offiziell, lassen wir ihm die Freiheit, den Beitrag zu leisten, den er möchte.“

Das klingt nach einer eher lockeren Vereinbarung, doch pokern kann Blom derzeit auf Unibet kaum. Die höchsten Limits sind NLHE und PLO 800, und das ist sicher nicht nach dem Geschmack des schwedischen Highrollers.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben