Politische Spannungen – WPT Korea abgesagt

KoreaEigentlich sollte gestern im Paradise Casino Jeju Grand die WPT National Korea beginnen, doch kurz vor Beginn wurde das Turnier abgesagt.

Hintergrund sind politische Spannungen mit dem wichtigen Nachbarn China, der kurzerhand alle Flüge in die koreanische Region von Jeju und Cheongju strich und damit verhinderte, dass chinesische Spieler an der WPT teilnehmen können.

Zweifellos waren die koreanischen Veranstalter auf die Spieler aus China angewiesen, so sah man offenbar keine Chance, dass das Turnier mit einer angemessenen Spielerzahl über die Bühne gehen konnte.

Die politische Krise wiederum hat mit einem anderen Anrainer Südkoreas zu tun: Nordkorea. Zum Schutz vor dem unberechenbaren Nachbarn hat Südkorea ein Raketenabwehrsystem installiert, das nun wiederum den Chinesen missfiel.

Hier die Absage in deutscher Übersetzung:

„Wegen Faktoren, auf die wir keinen Einfluss haben, gab die WPT heute bekannt, dass die WPT National Korea, die vom 17.- 24.März im Paradise Casino von Jeju Grand stattfinden sollte, abgesagt wird. Wie Sie sicherlich mitbekommen haben, wurden die Flüge in diese Gegend von mehreren großen Fluglinien gestrichen. Im Interesse der Spieler findet das Turnier nicht statt.“

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben