Casino Schenefeld – Patrick L. holt sich das BIG ADDY am Dienstag

Casino_Schene_Website_Teaser_Poker_v04_RZ_Big_Addy-c76ce058Im Casino Schenefeld konnten MTT-Fans am Dienstagabend beim wöchentlichen Big Addy Pokerturnier ihr Können unter Beweis stellen. Den Buy-In von nur €30 + €5 bezahlten zunächst 31 Casino-Gäste, bevor der Preispool durch weitere 40 Re-buys und 29 Add-on weiter gefüllt wurde. Nach Ende der Re-buy & Add-on Phase lagen €2.930 im Pott, die auf die besten vier bzw. fünf Spieler ausgeschüttet wurden.

Um den Bubble-Boy nicht leer ausgehen zu lassen, einigten sich die Finalisten darauf, Platz fünf mit €100 zu vergüten. Gefreut haben dürfte diese Entscheidung Manuel H., den es als Fünften erwischte.

Der nächste Spieler der seinen Stuhl räumen musste war Dragan S. auf Platz vier, gefolgt von Oliver K., der Dritter wurde.

Wie schon in der letzten Woche schaffte es Wilhelm A. erneut bis ins Heads-Up Finale aber auch im zweiten Anlauf sollte es nicht klappen mit dem Sieg. An Patrick L. kam am gestrigen Dienstag keiner vorbei, was ihm den Sieg samt Preisgeld in Höhe von €1.070 einbrachte.

Heute wird im Pokerfloor des Casinos wieder Cashgame gespielt. Bei Blinds von €2/€2 und einem Minimum Buy-In von €100 fliegen ab 19.30 Uhr die Karten.

€30 + €5 BIG Addy unlimited Re-Entries + 1 Add-on (21. März 2017)

Entries: 31 (40 Re-Entries, 29 Add-ons)

Preispool: €2.930

Platz

Vorname

Name

Preisgeld

Deal

1

Patrick

L.

1.110 €

1.070 €

2

Wilhelm

A.

820 €

790 €

3

Oliver

K.

590 €

570 €

4

Dragan

S.

410 €

400 €

5

Manuel

H.

100 €

Turnierplan Casino Schenefeld Monat März

CasinoSchenefeld_März2017

Alle weiteren Informationen zum Angebot des Casino Schenefeld gibt es auf der Homepage.

Quelle / Bild Quelle: Casino Schenefeld

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben