King’s Casino – Deal entscheidet das NLH Side Event bei der WSOPC Spring Edition

GPD_Kings_Feb2017Nicht nur beim WSOP Circuit Opening Event wurde gestern im King’s Casino einiges geboten, auch beim No Limit Hold’em Side Event kamen die Spieler voll auf Ihre Kosten. Das Buy-in Betrug €100+€15 und gestartet wurde mit 10.000 Chips. Es kauften sich 128 Spieler ein und 27 Re-Entries wurden bezahlt. Somit lagen €14.725 im Preispool. Als noch vier Spieler am Final Table saßen, einigte man sich auf einen Deal.

Der deutsche Spieler „Rozy“ ging als Sieger für €2.650 hervor, gefolgt von seinem Landsmann Günter Plewnia für €2.600, dem Tschechen Milos Dvorak für €1.968 und Tomas Reichert aus Litauen für €1.965.

Heute ab 19:00 Uhr wird im King’s das beliebte King’s Hold’em Adventure angeboten. Für ein Buy-in von nur €50+€10 liegen €20.000 im garantierten Preispool. Auf jeden Fall eine gute Alternative sollte es beim Opening Event nicht wie gewünscht laufen.

Anbei die Payouts vom gestrigen Side Event:

No Limit Hold’em
Date:24th MarchPlayers:128
Buy-In:€ 100Re-Entries:27
Consumption Fee:€ 15Rebuys:0
Prize Pool GTDAdd-Ons:0
Starting Stack:10.000Leveltime:30/20 min
Prize Pool paid€ 14.725
Pos.First NameLast NameNick NameCountryPayoutDeal
1RozyGermany€ 3.706€ 2.650
2GünterPlewniaGermany€ 2.503€ 2.600
3MilošDvořakCzech Republic€ 1.627€ 1.968
4TomasReichertLithuania€ 1.347€ 1.965
5RomanVolkGermany€ 1.087
6OphirNadavIsrael€ 857
7Uwe EdmundWillmannGermany€ 655
8ÖmerSahinGermany€ 493
9ChrisRuprechtGermany€ 368
10SonayKehyaGermany€ 302
11Aris D.Germany€ 302
12AntonioFaraciSwitzerland€ 265
13BBMICHAGermany€ 265
14Lapschikki79Germany€ 243
15UlrichDreifkeGermany€ 243
16ThomasKarnerGermany€ 231
17TimurCaglanGermany€ 231

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben