Die Viertelfinals in der EU LCS

eu_caster_announce

Hallo Esports-Freunde,

es ist endlich soweit: Die Playoffs des Spring Splits in der EU LCS beginnen. Am Wochenende stehen die beiden Viertelfinals auf dem Programm. Im ersten Viertelfinale trifft der Zweite der Gruppe A, Misfits, auf den Dritten der Gruppe B, SPLYCE. Am Sonntag findet die zweite Begegnung, H2k gegen Fnatic, statt. Die beiden Gruppenersten, G2 und die Unicorns of Love, sind automatisch für das Halbfinale gesetzt und haben in dieser Woche daher noch spielfrei.

 

Misfits – SPLYCE

Wer diese Begegnung als Sieger verlässt und in das Halbfinale einzieht, ist vollkommen offen. Dies veranschaulicht auch die Quote, die bei 1,85 für beide Teams steht. Ich rechne jedoch mit einem knappen Sieg von SPLYCE. Dies hat mehrere Gründe. SPLYCE startete schwach in die Saison, konnte sich aber in den vergangenen Wochen enorm verbessern und die reguläre Saison mit einer 7:6 Siege/Niederlagen Bilanz abschließen. Vor allem Top-Laner Wunder trug zu diesen Erfolgen bei und konnte sich die meisten „Spieler der Serie“-Auszeichnungen aller aktiven Spieler sichern. Komplett gegensätzlich verlief die Saison der Misfits. Nach einem starken Start konnte das Team in den letzten Wochen nicht an die bereits gezeigten Leistungen anknüpfen. Niederlagen gegen die Außenseiter ROCCAT und Fnatic waren die Folge. Daher wird SPLYCE mit dem größeren Selbstvertrauen in diese Serie starten. Die große Erfahrung spricht ebenfalls für SPLYCE. Das Team konnte im Summer Split 2016 in der gleichen Besetzung sogar das Finale erreichen. Für einige Spieler von dem LCS Neuling Misfits werden es die ersten Playoff-Begegnungen werden. Der Druck in den Playoffs ist noch einmal viel größer als in der regulären Saison, der Erfahrungsnachteil könnte daher ein entscheidender Faktor werden.

Mein Tipp: Sieg SPLYCE @ 1,85 bei bet-at-home.com

 

H2k – Fnatic

Im zweiten Viertelfinale ist H2k der klare Favorit. Auch ich rechne mit einem Sieg der Mannschaft von Coach Prolly. H2k ist auf jeder Position, mit Ausnahme der AD-Carry Rolle, individuell besser besetzt als Fnatic. Odoamne und Febiven sind auf der Top-Lane bzw. der Mid-Lane mechanisch bessere Spieler als sOAZ und Caps auf Seiten von Fnatic. Hinzu kommt der wahrscheinlich beste Jungler in Europa, Jankos. Um diese drei Spieler ist die Strategie von H2k aufgebaut. Dies reichte zu zehn Siegen in der regulären Saison, wodurch nur ganz knapp der erste Platz in der Gruppe B verpasst wurde. Fnatic hingegen erreichte die Playoffs mit lediglich sechs Siegen. Lange Zeit stand nicht fest, ob der europäische Rekordchampion überhaupt in die Playoffs einziehen wird. Die Teilnahme wurde erst durch einen Sieg am letzten Spieltag gegen die Misfits gesichert. Die gezeigten Leistungen waren jedoch alles andere als vielversprechend. Lediglich AD-Carry Rekkles wurde den hohen Ansprüchen gerechnet. Die Strategie, welche sich zu großen Teilen um jenen Rekkles dreht, ist daher allerdings extrem eindimensional. Coach Prolly von H2k wird die letzten Spiele von Fnatic beobachtet haben und sollte daher eine entsprechende Pick und Ban Phase dagegen entwickelt haben. Ist dies der Fall sehe ich keine Möglichkeit, wie Fnatic diese Serie gewinnen sollte.

Mein Tipp: Sieg H2k @ 1,30 bei bet-at-home.com

 

Freundliche Grüße,

Hymer

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben