Erneuter Sieg für Stefan S. beim wöchentlichen THNL/PLO Mix-Turnier im Casino Schenefeld

schenefeld_pokerfloorStefan S. scheint der Mix aus Texas Hold´em No Limit und Pot Limit Omaha wirklich zu liegen. Schon in der Vorwoche gewann er das immer donnerstags stattfindende  €95 + €5 THNL/PLO Mix-Turnier im Casino Schenefeld. Und auch gestern kam an Stefan S. keiner vorbei.

27 Spieler hatten sich zuvor für das wöchentliche Turnier registriert und ließen den Preispool nach 13 Re-Entries auf €3.740 anwachsen. Das Preisgeld wurde unter den besten vier Spielern des Abends verteilt, zusätzlich verständigte man sich darauf, den Bubble-Boy mit €100 zu trösten. Für den Back-to-back Gewinner gab es am Ende €1.380, Platz zwei wurde von Ursula M. belegt, die sich als Runner-Up über €1.020 freuen durfte.

Wie gewohnt startet heute das Wochenende mit dem 88 Double Chance Turnier. Die ersten Karten werden hier ab 20.00 Uhr ausgeteilt. Samstag und Sonntag bleibt ebenfalls alles wie gehabt. Das €145 + €5 Funky Deep Stack startet Samstag um 18.30 Uhr und Sonntag gibt es ab 18.00 Uhr das €50 + €5 Sunday Chill 1R/1A zum Ausklingen des Wochenendes.

€95 + €5 Mixed THNL/PLO unlimited Re-Entries (06. April)

Entries: 27 (13 Re-Entries)

Preispool: €3.740

Platz

Vorname

Name

Preisgeld

Deal

1

Stefan

S.

1.420 €

1.380 €

2

Ursula

M.

1.050 €

1.020 €

3

Harun

E.

750 €

730 €

4

Eugen

R.

520 €

510 €

5

Daniel

D.

100 €

Neuer Turnierplan für April 2017 im Casino Schenefeld

Schenefeld_Monat_April

Alle weiteren Informationen zum Angebot des Casino Schenefeld gibt es auf der Homepage.

Quelle / Bild Quelle: Casino Schenefeld

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben